Gruppenbild Schutzmasken GroßNachdem sich Mitte März die Situation rund um das Coronavirus auch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg angespannt hat, waren die ersten Folgen auch in der Kreisverwaltung deutlich zu spüren: Langjährige Lieferanten für Schutzmasken hatten Lieferschwierigkeiten oder fielen ganz aus. In Zusammenarbeit mit dem Klinikum Hersfeld-Rotenburg entschied sich Landrat Dr. Michael Koch daher für eine unmittelbare Beschaffung zusätzlicher Masken direkt aus China.

coronaDie Hessische Landesregierung hat sich gestern Abend nach der Videokonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder im Kabinettausschuss Corona beraten und das weitere Vorgehen in der Corona-Krise festgelegt. Insbesondere die Frage, zu welchem Zeitpunkt die Schule mit welchen Klassen wieder beginnen wird, wurde konkretisiert. Darüber informierten der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und der Hessische Kultusminister Alexander Lorz heute in Wiesbaden.

Video Unterricht Musikschule PM GroßDie Schließung der Unterrichtsstätten der Musikschule Hersfeld-Rotenburg zur Corona-Prävention kam mit relativ kurzer Vorlaufzeit, wie bei allen anderen Institutionen und Unternehmen. Der Unterricht läuft aber inzwischen wieder weiter, über digitale Medien.

telefon blauDas für alle Fragen rund um Corona eingerichtete Bürgertelefon des Landkreises Hersfeld-Rotenburg ist über die Osterfeiertage von Freitag, 10. April bis einschließlich Montag, 13. April nicht erreichbar.

SpuckschutzDen Durchblick behalten trotz Corona: Das neuartige Virus hält derzeit quasi die ganze Welt in Atem – dennoch muss der Alltag weitergehen. Das gilt auch für den Dienstbetrieb in der Kreisverwaltung. Gerade in den öffentlichen Bereichen des Landratsamts wurden deshalb besondere Vorkehrungen getroffen.

Alle SamstagDie Mitarbeiter der Kreisverwaltung stehen auch trotz der momentan angespannten Lage rund um das Coronavirus weiterhin für die Bürger im Landkreis zur Verfügung. Der Dienstbetrieb wird weiterhin aufrecht erhalten. Allerdings haben sich die Aufgaben und der Arbeitsalltag in vielen Fällen verändert. In einer neuen Serie von Kurzporträts stellen wir einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, stellvertretend für ganze Abteilungen, und beschreiben, wie Corona die Arbeit im Landratsamt beeinflusst.

streit eltern kindHersfeld-Rotenburg, 2. April 2020 - Wie die Erziehungsberatungsstelle helfen kann: Kindertageseinrichtungen und Schulen sind aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, ebenso mussten Vereine, Jugend- und Familienzentren sowie Freizeitmöglichkeiten außer Haus ihre Angebote einstellen. Familien sind jetzt an die Wohnung gebunden. „Durch den Wegfall der gewohnten sozialen Kontakte steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich Konflikte in Familien zuspitzen“, erklärt die Jugendamtsleiterin des Landkreises Hersfeld-Rotenburg Anette Kranz.

Dienstag alleDie Mitarbeiter der Kreisverwaltung stehen auch trotz der momentan angespannten Lage rund um das Coronavirus weiterhin für die Bürger im Landkreis zur Verfügung. Der Dienstbetrieb wird weiterhin aufrecht erhalten. Allerdings haben sich die Aufgaben und der Arbeitsalltag in vielen Fällen verändert. In einer neuen Serie von Kurzporträts stellen wir einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, stellvertretend für ganze Abteilungen, und beschreiben, wie Corona die Arbeit im Landratsamt beeinflusst.

Alle SonntagDie Mitarbeiter der Kreisverwaltung stehen auch trotz der momentan angespannten Lage rund um das Coronavirus weiterhin für die Bürger im Landkreis zur Verfügung. Der Dienstbetrieb wird weiterhin aufrecht erhalten. Allerdings haben sich die Aufgaben und der Arbeitsalltag in vielen Fällen verändert.

coronaHersfeld-Rotenburg, 1. April 2020, 16 Uhr – Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg gibt es bis jetzt 76 bestätigte Corona-Infektionen. Insgesamt 12 Personen konnten nach einer vollständigen Genesung wieder aus der Quarantäne entlassen werden.

child 865116 1280Hersfeld-Rotenburg, 27. März 2020 – Alle, die in der Corona-Krise keinen Anspruch auf eine Notbetreuung haben, sollen vorerst keine Kita- beziehungsweise Betreuungskosten zahlen. Das wollen Landrat Dr. Michael Koch und Harald Preßmann, der Sprecher aller Bürgermeister im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, ihren jeweiligen Gremien vorschlagen.

telefon neue sprechzeitenDas für alle Fragen rund um das Coronavirus eingerichtete Bürgertelefon der Kreisverwaltung ist ab kommender Woche montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar. In den vergangenen Tagen haben die Nachfragen über das Bürgertelefon erheblich nachgelassen. Die Kreisverwaltung reagiert deshalb flexibel auf die veränderte Situation und reduziert den Service bedarfsgerecht nunmehr auf die Werktage (8 bis 18 Uhr). An den Wochenenden sind zuletzt nur noch vereinzelte Anfragen über das Bürgertelefon eingegangen.

Die Mitarbeiter der Kreisverwaltung stehen auch trotz der momentan angespannten Lage rund um das Coronavirus weiterhin für die Bürger im Landkreis zur Verfügung. Der Dienstbetrieb wird weiterhin aufrecht erhalten. Allerdings haben sich die Aufgaben und der Arbeitsalltag in vielen Fällen verändert. In einer neuen Serie von Kurzporträts stellen wir einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, stellvertretend für ganze Abteilungen, und beschreiben, wie Corona die Arbeit im Landratsamt beeinflusst.

Das Land Hessen schnürt als direkte Folge der Corona-Krise ein millionenschweres Soforthilfeprogramm und stockt die Mittel der Bundesregierung mit einem eigenen Zuschuss auf. Ab spätestens Montag, 30. März können Anträge auf finanzielle Hilfe beim Regierungspräsidium Kassel gestellt werden. Weitere Informationen zur Soforthilfe werden zeitnah bekanntgegeben. Landrat Dr. Koch bedankte sich heute bei der Landesregierung und IHK für die zügig getroffene Entscheidung.

tltspendeklein.jpgZusammenhalt im Angesicht der Corona-Krise: Die TLT-Turbo GmbH hat 3000 FFP2-Atemschutzmasken gespendet, um einen Beitrag zur Verbesserung der Lage im Landkreis zu leisten. Die Masken wurden umgehend direkt ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht und sollen vornehmlich dem Klinikbetrieb im Kreis zugutekommen.