Die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg und der Stadt Hyvinkää in Finnland bestand bereits 28 Jahre und beide Kommunen waren bis 1999 stolz darauf, dass es keiner Urkunde bedurfte, um diese gute Beziehung und europäische Freundschaft zu dokumentieren. Die 1999 unterzeichnete Urkunde über die Partnerschaft zwischen dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg und der Stadt Hyvinkää diente folglich ausschließlich der Erfüllung der Voraussetzungen für die Beantragung von EU-Mitteln zur Mitfinanzierung von Aufenthaltskosten für Vereine, Verbände und viele mehr.

Das gegenseitige Verständnis und Interesse der Bürgerschaft für das Leben und die Kultur in der jeweiligen Partnerregion zu wecken und zu fördern, Erfahrungen und Wissen insbesondere über kommunale Aufgaben und regionale Entwicklungsmöglichkeiten auszutauschen, Kontakte zwischen den Menschen in den unterschiedlichen Bereichen zu unterstützen — das waren stets die gelebten Eigenschaften dieser Partnerschaft.

 

Die Aulataler Volkstanzgruppe mit der damaligen Leiterin Brunhilde Miehe besuchte als erste Gruppe aus dem damaligen Kreis Hersfeld die Stadt Hyvinkää. Es folgten Besuche des Kreisjugendrings Hersfeld in Hyvinkää und der Gegenbesuch einer Delegation aus Hyvinkää unter der Leitung des damaligen Stadtdirektors Osmo Anttila im Kreis Hersfeld. Aus diesen zunächst vereinzelten gegenseitigen Besuchen wurden sehr bald regelmäßige Kontakte: Besuche von Volkstanzgruppen, von Lehrern und Schülern, Ärzten, der Musikschulen, Künstlern und Musikern, Berufspraktikanten und ganz besonders die gegenseitigen Besuche von Sport treibenden Vereinen.

Hier ist das große Engagement von Oskar Lämmerzahl hervorzuheben, der als Initiator der seit über 20 Jahren stattfindenden Sportbegegnungen zwischen der JSG Rotensee/Wippershain/Unterhaun und Hyvinkää Palloseura gilt. Mit Stolz blicken die beiden Vereine inzwischen auf 11 internationale Jugendbegegnungen und gute freundschaftliche Verbindungen zurück.

 

Neben den regelmäßigen Besuchen durch die politischen Delegationen der Partnerregionen findet auch ein ständiger Schüleraustausch zwischen den Beruflichen Schulen am Obersberg und der Berufsschule Hyvinkään Ammattioppilaitos in Hyvinkää statt. Hier werden Einblicke in die unterschiedlichen Schul- und Berufsbildungssysteme vermittelt. Darüber hinaus haben in den vergangenen Jahren vermehrt Begegnungen mit kulturellem Hintergrund stattgefunden. Zahlreiche Besuche von Chören und Orchester beleben die partnerschaftlichen Beziehungen und sind die Grundlage von Freundschaften, die über den offiziellen Partnerschaftsaustausch hinaus gepflegt werden.

Ansprechpartnerin für die Partnerschaft des Landkreises Hersfeld-Rotenburg und der Stadt Hyvinkää in Finnland ist die Beauftragte für Zukunftsfragen, Christine Trinks, Landratsamt Bad Hersfeld, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Informationen über unsere Partnerstadt aus Finnland finden Sie auf ihrer Homepage http://www.hyvinkaa.fi/