Aufgaben des Kreisausschusses

Der Kreisausschuss besorgt die laufenden Geschäfte der Verwaltung.
Er ist Kollegialorgan, das aus dem Landrat als Vorsitzendem, der hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten und nach Änderung der Hauptsatzung durch den neuen Kreistag nunmehr aus 11 (gegenüber früher 10) weiteren ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten besteht.

Die Wahl der Kreisbeigeordneten obliegt dem Kreistag. Die ehrenamtlich tätigen Beigeordneten werden vom Kreistag für die Dauer ihrer fünfjährigen Amtszeit gewählt. Auch die Wahl der hauptamtlichen Kreisbeigeordneten erfolgt durch den Kreistag. Bei der Neubesetzung einer Stelle wird zunächst ein Wahlvorbereitungsausschuss eingesetzt.

Der Landrat wird seit 01. April 1993 unmittelbar von der Bürgerschaft gewählt (Urwahl). Die erste Direktwahl des Landrats im Landkreis Hersfeld-Rotenburg fand am 02. März 1997 gemeinsam mit der Kommunalwahl statt. Als direkt gewählter Landrat amtiert seit dem 01. September 2015 Landrat Dr. Michael H. Koch.
Die Mitglieder des Kreisausschusses sind grundsätzlich gleichberechtigt; sie haben je eine Stimme und fassen ihre Beschlüsse mit Mehrheit. Der Landrat hat allerdings bei Stimmengleichheit das Recht des Stimmentscheids. Zur dauernden Verwaltung oder Beaufsichtigung einzelner Geschäftsbereiche sowie zur Erledigung vorübergehender Aufträge kann der Kreisausschuss Kommissionen bilden, die ihm unterstehen. Viele Kommissionen sind durch Gesetze vorgeschrieben.
 

Der neue Kreisausschuss (vlnr): Christel Stumpf (SPD), Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz (SPD), Heinz Schlegel (CDU), Alfred Rost (SPD), Anja Zilch (FWG), Jürgen Schäfer (CDU), Karsten Backhaus (CDU), Werner David (FDP), Wolfgang Heidsiek (AfD), Thomas Giese (SPD), Landrat Dr. Michael H. Koch (CDU), Herbert Heisterkamp (SPD). Es fehlt Klaus Renschler (GRÜNE).

 

 

Portraits

 

 foto backhaus

Alter Hase auf neuem Terrain: Karsten Backhaus steht beruflich an der Spitze der Modellschule Obersberg. Politisch ist er derzeit selbst Schüler. Der 49-Jährige wurde für die CDU in den Kreisausschuss berufen und lernt derzeit, wie die „Kreisregierung“ funktioniert.

Weiterlesen

 

 

 

 

DavidEs gibt Menschen, die ohne Herausforderungen nicht leben können. Für andere scheint der Tag mehr als 24 Stunden zu haben. Werner David aus Oberbreitzbach gehört zu beiden Kategorien. Der 61-jährige Unternehmer hat einen Lebenslauf, für den man sich ein paar Minuten Zeit nehmen muss.

Weiterlesen

 

 

 

TEASERGIESEDSC 0017

Treffpunkt Kurpark in Bad Hersfeld. Thomas Giese durfte seinen Lieblingsort für dieses Interview bestimmen: „Wir treffen uns hier, weil der Kurpark eine Oase der Ruhe für mich ist. Ich habe im Kreis nicht den einen Lieblingsplatz, es gibt so viele davon.“

Weiterlesen 

 

 

 


heidsiekAls die Pleite der Lehman Brothers-Bank in Amerika eine weltweite Wirtschaftskrise auslöste, zog es ihn in die Politik. „Es wurde allzu deutlich, wie falsche politische Entscheidungen und ungehemmte Gier der Spekulanten die Menschen ins Unglück treiben“, sagt der Wirtschaftspädagoge und Psychologe Wolfgang Heidsiek aus Bad Hersfeld.

Weiterlesen

 

 

heisterkamp 8513

Wenn es um die Kreispolitik geht, macht ihm so schnell keiner was vor – da ist Herbert Heisterkamp längst ein alter Hase. Drei Legislaturperioden lang war er Mitglied des Kreistages, davon zehn Jahre als Fraktionsvorsitzender seiner Wählergruppe. Besonders engagiert ist der Ronshäuser, wenn es um soziale Themen geht. „Das liegt mir im Blut“, sagt er, „da kann ich gar nicht anders. Bei der Sozialpolitik muss ich mich einfach einmischen.“

Weiterlesen

 

 

Klaus Renschler„Wir sind die Kinder, vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben“ – wer kann sich an diesen Spruch noch erinnern? Klaus Renschler ist so einer – wobei seine eigenen Eltern ihn sicher niemals vor sich selbst gewarnt hätten. Denn sie waren selber „anders als die anderen“. Geboren in Stuttgart, aufgewachsen in Esslingen. Schwäbisches Umfeld, alles ein bisschen spießig. Bis auf die eigene Familie. Acht Kinder, eine Mutter, vier Väter. „Patchworkfamilie“, noch bevor es diesen Ausdruck überhaupt gab.

Weiterlesen

 

 

JuergenSchaefer

Im vergangenen Jahr hat er sein 40-jähriges Politik-Jubiläum gefeiert: Jürgen Schäfer, Jahrgang 1948, ist ein Idealist. 1976 hatten ihn die Saasener angesprochen, ob er nicht im Ortsbeirat seines Heimatdorfes mitarbeiten wolle. Schäfer musste nicht lange überlegen.

Weiterlesen

 



 

heinz

Nächstes Jahr wird er 80 Jahre alt - wer den drahtigen Rotenburger sieht, wird das kaum glauben. Heinz Schlegel ist das Urgestein des Kreisausschusses und beinahe so etwas wie die "lebende Legende" der ehrenamtlichen Lokalpolitiker des Kreises Hersfeld-Rotenburg.

Weiterlesen

 

 

 

 

Anja Zilch

Unter den Mitgliedern des Kreisausschusses ist sie das Küken – in der Politik aber ist Anja Zilch bereits ein alter Hase. „Ich habe ursprünglich Verwaltungsfachangestellte in der Gemeindeverwaltung Philippsthal gelernt“, erinnert sich die selbstständige Versicherungskauffrau an ihre ersten Kontakte mit der Lokalpolitik. „Und das fand ich schon als junges Mädchen total interessant!“

Weiterlesen