Kontakt

Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
Fachdienst Gesundheit
Friedrich-Ebert-Str. 9 - Eingang 1 und 2
36251 Bad Hersfeld

 

Leitung: 

 

Dr. med. Michael Saehrendt

Arzt

 
Telefon: 

06621 87-2401 

Fax:  06621 87-572425 
Zimmer-Nr.:  634 (Eingang 2) 
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Assistenz:

 

Angela Viebach-Ochs

MTA

 

Telefon:  06621 87-2423
Fax:   
Zimmer-Nr.:  632 (Eingang 1) 
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

und 

 

Uta Heinz

Arzthelferin

 
Telefon:  06621 87-2407
Fax:  06621 87-2425 

Zimmer-Nr.:

627 (Eingang 1) 
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Wir bieten an:

 

Individuelle Beratungen - telefonisch oder persönlich - über:

 

erforderliche Impfungen im Allgemeinen,

 

Reiseimpfungen,

  arbeitsmedizinische Vorsorgeimpfungen 

 

 

Internetseiten zum Thema Impfen:

www.rki.de hier unter Infektionsschutz, Impfen

 www.crm.de Reisemedizin

 Tropeninstitute

 Impfrechner

 Zecken

 

Impfungen gehören zu den wichtigsten Maßnahmen, Krankheiten zu verhindern. So treten einige Krankheiten nicht mehr oder nur sehr selten auf, da sich die Menschen zum großen Teil haben impfen lassen.

Bevor Impfstoffe zugelassen werden, muss die Wirksamkeit und Sicherheit in Studien nachgewiesen werden. Danach prüft die unabhängige Ständige Impfkommission (STIKO), wem die Impfung in Deutschland empfohlen und wann sie am sinnvollsten verabreicht werden soll. Auf diesen Empfehlungen baut die individuelle Beratung durch Ihre Ärztin/Ihren Arzt oder den medizinischen Fachdienst der Landkreise und kreisfreien Städte auf.

 

An wen muss ich mich wenden?

Wenn sie sich darüber hinaus über Impfungen informieren wollen, finden Sie auf den Seiten des Hessischen Gesundheitsportals aktuelle und weiterführende Informationen zu einzelnen Impfungen und zum weiteren individuellen Beratungsangebot durch das Landesgesundheitsamt. Auch die Landkreise und kreisfreien Städte bieten kostenlose Beratungen an.