Teilen

Untermenü

Der Landkreis bei Facebook

Button zu Facebook

KFZ-Online-Portal

Logo ikfz

Außerbetriebsetzung und Wiederzulassung

Seniorensonderfahrt des Landkreises

 DSC9139merlekonfer Groß

Früh im Morgengrauen ging es los für die Teilnehmer der diesjährigen Seniorensonderfahrt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg: Ziel war die Mainmetropole Würzburg. Der Weg dorthin wurde bei strahlendem Sonnenschein vom Wasser aus erkundet.

Ausgangspunkt der Seniorensonderfahrt vergangene Woche war Ochsenfurt, gelegen im südlichen Maindreieck. Von dort aus ging es für die knapp 300 Teilnehmenden auf der MS Franconia Richtung Würzburg. Die Schifffahrt ist bei Veranstaltungen dieser Art unverzichtbar und hat bereits Tradition: Seit 39 Jahren findet sie statt, knapp 20.000 Bewohner aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg waren im Laufe der Jahre schon Gast auf der MS Franconia. Während der Fahrt mit dem Ausflugsschiff nutzten Landrat Dr. Michael Koch und Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz die Gelegenheit, um mit den Senioren ins Gespräch zu kommen. Hierbei wurden nicht nur aktuelle Themen aus der Politik angeschnitten, sondern es gab die Gelegenheit, einmal ganz persönlich mit Landrat und Erster Kreisbeigeordneten zu plaudern – natürlich auch über ganz Alltägliches.

Nach gut drei Stunden gemütlicher Fahrt und einigen durchlaufenen Schleusen wurden schließlich die Leinen in Würzburg festgemacht. Nur einige Meter entfernt wartete die malerische Altstadt darauf, erkundet zu werden: In kleinen Gruppen nutzten die Reisenden ihren Landgang, um Würzburg kennenzulernen. Später ging es mit der MS Franconia weiter bis nach Veitshöchheim.

Das Feedback zur Seniorensonderfahrt? Durchweg positiv! Der 93-jährige Georg Schmerer aus Kirchheim sagte zum Beispiel: „Ich nehme an den Fahrten bereits seit vielen Jahren teil. Für die Organisation und das schöne Programm bedanke ich mich herzlich. Ich hoffe, dass ich noch lange mit dabei sein kann!“ An anderer Stelle gab es viel Lob für die musikalische Begleitung während der Fahrt: Denn tanzen, mitschunkeln und gemeinsames Singen gehört ebenso dazu wie die MS Franconia und das kulinarische Angebot. 

  

Teilen