Wünscht sich mehr Impfstoff: Dr. Bardo Kürten, ärztlicher Leiter des Impfzentrums in Rotenburg, der auf unserem Foto eine Spritze für die Corona-Schutzimpfung vorbereitet. Zwei Wochen lang hat das Impfzentrum des Landkreises Hersfeld-Rotenburg bisher geöffnet. Im Interview mit der HNA Rotenburg/Bebra spricht der ärztliche Leiter des Impfzentrums, Dr. Bardo Kürten, über den Start und was mit Resten der Impf-Ampullen passiert.

23022021 RegionaleVerteilungDas Gesundheitsamt hat heute sechs Neuinfektionen (4x männlich, 2x weiblich, Personen zwischen 11 und 40 Jahren) vermeldet. Die Zahl der Gesamtinfektionen liegt damit bei 3.267. Die Zahl der Genesenen ist seit dem Vortag um 40 gestiegen und liegt jetzt bei 3.000. Aktuell gibt es noch 150 aktive bestätigte Corona-Fälle im Landkreis. In Quarantäne befinden sich zurzeit 410 Personen.

DSC01630 minDie Bundeswehr ist seit dieser Woche im Landkreis Hersfeld-Rotenburg im Einsatz, um die Alten- und Pflegeeinrichtungen zu entlasten. Landrat Dr. Michael Koch und Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz haben am Mittwochabend 24 Soldatinnen und Soldaten begrüßt.

syringe 5873159 1920Die Impfkapazitäten im Landkreis Hersfeld-Rotenburg werden nach und nach ausgeweitet. Mittlerweile sind über 6.000 Impfungen durchgeführt. Bis zum 7. März sind alle Alten- und Pflegeeinrichtungen erst- und zweitgeimpft. In den nächsten Tagen wird auch Personen im ambulanten Rettungsdienst, Pflegedienst und Dialysezentren gemacht. 

 

Corona VirusAb dem heutigen Dienstag, 12. Januar, können sich ältere Menschen über 80 Jahren in Hessen für die Impfung in den ersten sechs Impfzentren anmelden. Die regionalen Impfzentren öffnen am Dienstag, 19. Januar in Kassel, Gießen, Fulda, Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt. Viele Seniorinnen und Senioren benötigen bei aufwendigeren organisatorischen Dingen Unterstützung. Dies gilt auch bei der Corona-Impfung. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Pieks.