Teilen

Untermenü

Der Landkreis bei Facebook

Button zu Facebook

KFZ-Online-Portal

Logo ikfz

Außerbetriebsetzung und Wiederzulassung

 

Dienstjubilaeum Landratsamt September19

Für ihre Verdienste in der Kreisverwaltung geehrt wurden (vorne von links) Frank Bartholomäus, Heike Schade, Gerald Sunkel, (Mitte von links) Uwe Brall, René Bieber und Helmut Höhne. Glückwünsche überbrachten (hinten von links) Fachbereichsleiterin Sicherheit, Gesundheit, Bau und Umwelt Nadja Speich, Personalchefin Martina Tietz, Landrat Dr. Michael Koch, Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz, stellvertretende Fachbereichsleiterin Recht Aufsicht und Ordnung Sabine Knackstedt sowie Personalratsvorsitzender Gerhard Eckstein. Es fehlten: Andrea Heinzerling, Bernd Vollmer. Foto: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Für Verdienste in der Kreisverwaltung geehrt

„Jeder Arbeitgeber, dem es gelingt Mitarbeiter über Jahrzehnte an sich zu binden, kann stolz auf sich und die Mitarbeiter sein. Denn das ist keine Selbstverständlichkeit mehr“, dankte Landrat Dr. Michael Koch den Jubilaren der Kreisverwaltung: „Sie haben diese Verwaltung langjährig unterstützt und geprägt. Hierfür darf ich Ihnen im Namen des gesamten Kreisausschusses Dank und Anerkennung aussprechen.“

An der Ehrung haben sieben Mitarbeiter teilgenommen, ein Mitarbeiter wurde in den Ruhestand verabschiedet. Glückwünsche und Dankesworte gab es außerdem von der Ersten Kreisbeigeordneten Elke Künholz sowie dem Personalratsvorsitzenden Gerhard Eckstein.

Verabschiedung

Auf ein spannendes Berufsleben blickt Helmut Höhne zurück, der nach 45 Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet wurde. Von 1980 bis 2019 war Höhne beim Landkreis Hersfeld-Rotenburg beschäftigt. Seinen beruflichen Werdegang begann er beim Regierungspräsidium Kassel, bei dem er unter anderem seine Laufbahnprüfung für den gehoben Dienst abschloss. Bis 1980 war er dort als Inspektor tätig, wurde dann zum Landkreis Hersfeld-Rotenburg in die Untere Wasserbehörde abgeordnet. Von 1991 bis 2001 arbeitete Helmut Höhne in der Kommunalaufsicht. Seit 2001 leitete er den Fachdienst Ausländer und Personenstand (früher Sachgebiet Ausländer- und Personenstandswesen).

40. Dienstjubiläum

Auf 40 Jahre Dienstzeit kann Uwe Brall zurückblicken. Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten arbeite er zunächst in der Wohngeldstelle des Kreises, später im Sozialamt der Außenstelle Rotenburg. Zwischenzeitlich absolvierte Uwe Brall die Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst. Nachdem er 1995 zum Sozialamt nach Hersfeld wechselte, übernahm er 2002 dessen Leitung. Drei Jahre später leitete er den Fachdienst Zentraler Fachbereichsservice. Nach mehreren Abteilungswechseln leitet Uwe Brall seit drei Jahren den Fachbereich Jugend, Soziales und Senioren.

Anfang September konnte Andrea Heinzerling ebenfalls ihr 40. Dienstjubiläum feiern. Ihren beruflichen Werdegang startete sie 1979 mit einer Ausbildung zur Stenosekretärin beim Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Nachdem sie in der EDV-Abteilung tätig war, arbeitete Andrea Heinzerling unter anderem in der Kommunalaufsicht und an der Modellschule Obersberg. Währenddessen absolvierte sie die Lehrgänge zur Verwaltungsfachangestellten und –wirtin. Seit August 2013 ist sie im Fachdienst Ausländer und Personenstand tätig.

Heike Schade begann ihre Ausbildung zur Stenosekretärin 1979 beim Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Im Anschluss daran arbeite sie vier Jahre im Hauptamt in der Außenstelle Rotenburg. 1985 wechselte Heike Schade in die Ausländerbehörde und vier Jahre später – 1989 – in die Straßenverkehrsbehörde in die Außenstelle Rotenburg. Seit 2003 arbeitet sie im Fachdienst Ländlicher Raum im Sachgebiet Naturschutz (früher Amt für Bauordnung, Untere Naturschutzbehörde) und feiert jetzt ihr 40. Dienstjubiläum.

Seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten begann Bernd Vollmer 1979 beim Kreisausschuss Hersfeld-Rotenburg. Von 1981 bis 1988 arbeite er im Ausgleichsamt. Seit 31 Jahren ist er im Fachdienst Schulen und Gebäude tätig (früher Amt für Schulen, dann Immobilienmanagement). Anfang September feierte Bernd Vollmer sein 40. Dienstjubiläum.

25. Dienstjubiläum

Seinen beruflichen Werdegang startete Frank Bartholomäus 1995 mit einer Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Kreisausschuss Hersfeld-Rotenburg. Zunächst in der Kämmerei tätig, war er dann zwölf Jahre Betriebsleiter der Jugend- und Freizeiteinrichtungen und seit 2010 zusätzlich beim Fachdienst Organisation/Personal tätig. Zwischenzeitlich machte er seinen Verwaltungsfachwirt. Seit drei Jahren ist Frank Bartholomäus stellvertretender Leiter der Jugend- und Freizeiteinrichtungen. Anfang September feierte er sein 25. Dienstjubiläum.

Auf ein Vierteljahrhundert Dienstzeit kann René Bieber zurückblicken. Der gelernte Verwaltungsfachwirt arbeitete zuerst im Hauptamt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, später im Sozialamt. 2005 wechselte René Bieber zum Fachdienst Zentraler Fachbereichsservice und übernahm später die Verantwortung für den Bereich Sozialhilfe. Von 2011 bis 2016 leitete er den damaligen Fachbereich Arbeit, Bildung, Jugendhilfe und Soziales. Seit acht Jahren ist René Bieber Geschäftsführer der „Besonderen Einrichtungen“ und seit drei Jahren Fachbereichsleiter Arbeit und Migration.

Seine Ausbildung zum Fleischer begann Gerald Sunkel im Jahr 1982. Bis er seine Tätigkeit als Lebensmittelkontrolleur beim Landkreis Hersfeld-Rotenburg aufnahm, folgten nach dem Wehrdienst verschiedene berufliche Stationen als Fleischergeselle und später als Fleischermeister. Seit 1994 arbeitet Gerald Sunkel im Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz (früher Staatliches Amt für Lebensmittelüberwachung, Tierschutz und Veterinärwesen). Anfang September feierte er sein 25. Dienstjubiläum.

 

Bankverbindung

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg • IBAN: DE26 5325 0000 0000 0000 31 • BIC: HELADEF1HER 

Postbank Frankfurt/M. • IBAN: DE92 5001 0060 0212 4776 07 • BIC: PBNKDEFF