Die neueste Leitstelle Hessens, die Bad Hersfelder Festspiele und die neue Rotenburger Feuerwehrwache: Am Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche fand die diesjährige Sommertour mit Landrat Dr. Michael Koch statt. Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus war die Anzahl der Teilnehmenden, die für zwei Tage lang gemeinsam mit dem Landrat den Kreis erkunden, auf 50 begrenzt. Abstands- und Hygienemaßnahmen prägten die beiden Tage, während die sonst übliche Busreise durch den Landkreis weichen musste. Den Spaß ließen sich Landrat Koch und die Teilnehmenden trotzdem nicht nehmen.

Sommertour 2020 Tag1 2

 

Anbau der Kreisverwaltung und neue Leitstelle: Landrat Dr. Michael Koch und die Teilnehmenden konnten auf dem Landratsamtsgelände eine Menge entdecken. 

Der erste Tag der Sommertour startete direkt am Landratsamt, wo es in diesem Jahr eine Menge zu entdecken gibt. Mit Bauhelmen ausgestattet bekam die Gruppe am Vormittag einen besonderen Einblick in die Anbauarbeiten am Landratsamt. Unter der Führung von Architektin Daniela Kirschner-König besichtigten die Teilnehmenden die Baustelle. Anja Csenar, Fachbereichsleiterin Zentrale Verwaltung, die im Landratsamt das Anbauprojekt betreut, gab zusätzliche Einblicke und Informationen anhand von Bauplänen. Die Gäste der Sommertour besichtigen zudem gemeinsam mit Thorsten Bloß, Fachdienstleiter Gefahrenabwehr, die künftige Leitstelle des Landkreises. Sie ist die modernste Leitstelle in ganz Hessen und soll noch diesen Monat in Betrieb genommen werden. „Unser Landratsamt entwickelt sich momentan an vielen Ecken und Enden. Es ist wichtig und schön, den Bürgerinnen und Bürgern einen Einblick zu gewähren und ihre Fragen zu beantworten“, sagt Landrat Koch. Nach dem Mittagessen ging es für die Gruppe zu Fuß weiter in den Stiftsbezirk. In Kooperation mit den Bad Hersfelder Festspielen bekamen die Teilnehmenden in der Stiftsruine exklusive Einblicke. Gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Fehling und Joern Hinkel, dem Intendanten der Festspiele, durfte die Gruppe einer Orchesterprobe lauschen. Zum Ausklang des Tages gab es im Ambiente der Stiftsruine Kaffee und Kuchen.

Die Tour des zweiten Tages führte die Teilnehmenden in die Fachwerkstadt Rotenburg. Dort war das Thema zunächst Hochwasserschutz. Jens Walter, Hochwasserexperte vom Regierungspräsidium Kassel, führte die Gruppe entlang der Fulda und informierte sie über Hochwasser im Allgemeinen und Hochwasserschutz-Projekte des Landkreises. Im Schlosspark gab es eine Einweisung in die Sportart des Damensattelreitens und eine tierische Vorführung von Sylvia Parduhn und ihrem Team vom Reiter- und Ferienhof Gut Dankerode. Nach dem Mittagessen in der Biermanufaktur konnten die Gäste unter der Führung von Stadtbrandinspektor Jörg Fleischhut die neue Rotenburger Feuerwache besichtigen. Auch Bürgermeister Christian Grunwald ließ es sich nicht nehmen, die Teilnehmenden der Sommertour zu begrüßen. Der Tag endete im kreiseigenen Jugendhof nach einer kurzen Besichtigung der neuen Zimmerausstattungen bei Kaffee und Kuchen.

„Ich bin meinen Mitarbeitenden und allen an der Organisation Beteiligten sehr dankbar, dass wir auch in diesem Jahr eine Sommertour durchführen konnten. Auch, wenn die Veranstaltung in geänderter Form ablaufen musste, war das Programm vielfältig. Unser Landkreis hat eine Menge zu bieten, das durften wir jetzt wieder gemeinsam erleben“, lautet das Fazit von Landrat Koch.