Schulen und Vereine profitieren von Umbau

Umfangreiche Sanierungsarbeiten finden derzeit an der Großsporthalle Geistal in Bad Hersfeld statt. Seit Ende September und noch bis voraussichtlich Anfang November wird im Innen- und Außenbereich gleichzeitig gebaut. In einem ersten Bauabschnitt wird die Haustechnik im Halleninneren erneuert, was Beheizung, Belüftung und Beleuchtung mit einschließt. Die Geistalhalle ist für Freizeit- und Sportvereine sowie den Schulunterricht derzeit gesperrt. Neben den Schülerinnen und Schülern der Geistal- und Linggschule trainieren hauptsächlich der Turnverein Hersfeld (TVH) sowie weitere Vereine, die Polizeidirektion Bad Hersfeld und das Klinikum regelmäßig in der Halle. Anfang November kann die Halle wieder für den Trainingsbetrieb genutzt werden.

Über dem Haupteingang und

Geistalhalle außen

 Foyer der Sportstätte entsteht ein Fitness- und Multifunktionsraum, den Schulen und Vereine nach eigenem Bestreben nutzen können, zum Beispiel für Unterricht und Versammlungen. Hierfür wurden Teile der Fassade abgetragen. Die Aufstockung des Gebäudes soll im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein. In diesem Jahr sind im Kreishaushalt 1,85 Millionen Euro für den Umbau eingeplant, 250.000 Euro im kommenden Haushaltsjahr 2021.

Der Fachdienst Schulen und Gebäude der Kreisverwaltung weist darauf hin, dass ein Teil der Parkplätze vor der Geistalhalle durch die Bauarbeiten nicht zur Verfügung steht.

 

Bankverbindung

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg • IBAN: DE26 5325 0000 0000 0000 31 • BIC: HELADEF1HER 

Postbank Frankfurt/M. • IBAN: DE92 5001 0060 0212 4776 07 • BIC: PBNKDEFF