Anwohner sollen vor Lärm geschützt werden: Nachts Tempo 30 zwischen Heienbachkreisel und Ortsausgang Richtung Lispenhausen

Auf der Bundesstraße 83 in der Ortsdurchfahrt Rotenburg ist die Geschwindigkeit im Bereich zwischen dem Heienbachkreisel und dem Ortsausgang Richtung Lispenhausen künftig in der Zeit zwischen 22 und 6 Uhr auf 30 Stundenkilometer beschränkt. Diese Maßnahme hat der Landkreis Hersfeld-Rotenburg als zuständige Straßenverkehrsbehörde angeordnet.

„Die Geschwindigkeitsbeschränkung dient dem Schutz der Anwohnerinnen und Anwohner vor Lärm, der durch den Nachtverkehr entsteht“, sagt Landrat Dr. Michael Koch und ergänzt: „Die Belastung ist für sie mitunter sehr hoch. Wir hoffen, dass sich die nächtliche Lärmsituation durch die 30er-Zone verbessert und die Verkehrsteilnehmer Rücksicht nehmen.“

30erZoneRof min

Entlastung der Anwohner: Landrat Dr. Michael Koch (Mitte), Matthias König (Leiter des Fachdienstes Straßenverkehr, ganz rechts) und die beiden Hessen Mobil-Mitarbeiter Klaus Rüger (ganz links) und Kai Berge enthüllten am Donnerstag die neuen Straßenschilder in Rotenburg. Foto: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Die neue Regelung ist im Einvernehmen mit der Straußenbaubehörde und der Polizei ergangen. Sie gilt seit dem 14. Januar, nachdem die entsprechenden Verkehrszeichen aufgestellt worden sind. Sie ist zunächst befristet bis zum 21. Dezember 2022.

Der Leiter des Fachdienstes Straßenverkehr Matthias König betont, dass Hauseigentümer im betroffenen Bereich die zeitliche Geschwindigkeitsbeschränkung nutzen sollten, um passive Lärmschutzmaßnahmen zu ergreifen. Dazu gehört die schalltechnische Verbesserung an Gebäuden, zum Beispiel durch den Einbau von Schallschutzfenstern. „Bei den meisten Liegenschaften haben die Eigentümerinnen und Eigentümer Anspruch auf eine Lärmsanierung“, sagt König. Wenn ein Lärmsanierungsanspruch bestehe, werden auf Antrag bei Hessen Mobil 75 Prozent der Kosten übernommen.

Hintergrund: Lärmaktionsplan des Regierungspräsidiums Kassel

Das Regierungspräsidium Kassel hatte im Zuge seiner Lärmaktionsplanung einen Konfliktpunkt für die B 83 in Rotenburg an der Fulda festgestellt und die 30er-Zone als lärmmildernde Maßnahme vorgeschlagen. Die Voraussetzungen für diese Maßnahme sind erfüllt, da nachts zwischen dem Heienbachkreisel und dem Ortsausgang Richtung Bebra Lärmrichtwerte überschritten werden. Die Geschwindigkeitsbeschränkung soll zu einer Verbesserung führen.