Aktionsplan für kreiseigene Liegenschaften

Solaranlage PhotovoltaikSmarte Energie in den Schulen, Moos für eine bessere Luftqualität oder zahlreiche energetische Sanierungen: In Sachen Umwelt- und Klimaschutz hat der Landkreis Hersfeld-Rotenburg bereits einiges getan. Vergangenes Jahr folgte ein weiterer wichtiger Schritt: Mit Jessica Stoll und Ursula Paul haben zwei Klimaschutzmanagerinnen ihren Dienst in der Kreisverwaltung angetreten. Das Hauptaugenmerk ihrer Arbeit liegt auf den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz, nachhaltige Mobilität und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Nach rund einem halben Jahr sind nun die ersten Ergebnisse sichtbar. „In einem Aktionsplan haben wir die zahlreichen bisherigen und zukünftigen Aktivitäten des Landkreises im Bereich energetische Sanierung des Fachdienstes Schulen und Gebäude zusammengefasst“, erklären Jessica Stoll und Ursula Paul und fügen an: „Auch eine CO2-Bilanz der Schulen ist dort aufgeführt.“ Ebenfalls enthalten ist ein Projekt zur Anpassung an den Klimawandel. „So ist beispielsweise neben der Installation einer Photovoltaik-Anlage auf den Dächern des Anbaus an die Kreisverwaltung auch ein intelligentes Regenwasser-System vorgesehen, das auch bei Jahrhundert-Hochwassern eine Versickerung des Regenwassers in das Grundwasser ermöglicht, anstatt das Wasser in die überlastete Kanalisation abzuleiten“, so Stoll und Paul.

„Zurzeit arbeiten wir an einem Klimaschutzkonzept, das bis Jahresende vorliegen und den bisherigen Aktionsplan ersetzen und ergänzen soll“, erklären die Klimaschutzmanagerinnen. Neben den kreiseigenen Liegenschaften wird das Konzept die gesamten Aktivitäten im Landkreis Hersfeld-Rotenburg darstellen.

„Der Schutz unseres Klimas gehört zu den wichtigsten Aufgaben, die wir als Kommunen und Landkreise in der heutigen Zeit bewältigen müssen“, sagt Landrat Dr. Michael Koch. Mit der Etablierung des Klimaschutzmanagements im Landkreis sowie den geplanten Maßnahmen sei der Kreis auf dem richtigen Weg. Dazu gehöre auch die Gründung eines Klimaschutzbeirats, der künftig den Kreistag beraten soll.

Landkreis ist Mitglied der Klima-Kommunen Hessen

Seit Juli des vergangenen Jahres ist der Landkreis Hersfeld-Rotenburg zudem eine von rund 270 Klima-Kommunen in Hessen. Landkreise, Städte und Gemeinden ziehen viele Vorteile aus ihrer Mitgliedschaft. Koch sagt: „Unser gemeinsames Ziel ist es, bis 2050 komplett klimaneutral zu sein. Dafür ziehen alle Klima-Kommunen an einem Strang.“

Interessierte können den Aktionsplan auf der Homepage des Landkreises unter www.hef-rof.de in der Kategorie Energie und Klima einsehen.