Sport treiben und Erholen an zwei neuen Ortsmittelpunkten: Landrat Dr. Koch übergibt Gelder der Dorfentwicklung an die Gemeinden Ludwigsau und Haunetal

Feste feiern in einladender Atmosphäre – das wird zukünftig im Ludwigsauer Ortsteil Reilos noch besser möglich sein. Der bisherige Spielplatz wird mit Fördergeldern des Dorfentwicklungsprogramms in Höhe von knapp über 95.000 Euro zu einem Mehrgenerationenplatz umgestaltet. Den Förderbescheid, der eine Förderquote von 90 % ausweist, hat Landrat Dr. Michael Koch in dieser Woche an Bürgermeister Wilfried Hagemann übergeben.

Geplant sind Spiel- und Bewegungsangebote für Kleinkinder (Rutsche, Wippe und Schaukel), Jugendliche (Kombi-Spielgerät und Tischtennisplatte) sowie Erwachsene (moderne Outdoor-Sportgeräte). Diese liegen jeweils eng beisammen und ermöglichen eine generationenübergreifende Interaktion und Kommunikation.

Bürgermeister Hagemann ist voller Vorfreude: „Aufgrund der zentralen Lage im Ortsteil Reilos wollen wir die ersten Erwachsenentrainingsgeräte im Fuldatal auf ihre Annahme und Funktion testen. Dieses neue Angebot könnte anschließend auf weitere Ortsteile ausgeweitet werden.“ Die Sportgeräte, so die Vorstellung der Gemeinde, können auch von Sportvereinen, zum Beispiel Lauftreffs oder Gymnastikgruppen im Freien in das Training miteinbezogen werden.

1bescheidreilos

Ziehen an einem Strang: Landrat Dr. Michael Koch hat in dieser Woche zwei Förderbescheide an die Bürgermeister der Gemeinden Ludwigsau und Haunetal überreicht – bei der Übergabe mit von der Partie gewesen sind jeweils Verwaltungsmitarbeitende und verschiedene Funktionsträger der Kommunen.


Auch Landrat Dr. Michael Koch ist von dem geplanten Konzept überzeugt: „Die gesamte Örtlichkeit lädt schon jetzt zum Verweilen ein. Vereine und Gruppen kommen hier zusammen, um sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten nachzugehen. In direkter Nähe zum Dorfgemeinschaftshaus und Festplatz lassen sich Feste besonders gut feiern. Die Fördergelder sind hier hervorragend verplant.“ Auch eine grünordnerische Aufwertung ist geplant.

Spiel- und Festplatz in Neukirchen wird zum „Haunepark“

Die Marktgemeinde Haunetal wurde 2018 als gesamtkommunaler Dorfentwicklungsschwerpunkt anerkannt. Während eines Jugendworkshops entstand die Idee eines Treffpunkts für Jung und Alt. An zwei Standorten soll nun der Haunepark entstehen. Unter Bezuschussung von knapp 16.000 Euro soll die Fläche neben dem Kinderspielplatz in Neukirchen, im Umfeld des bereits vorhandenen Jugendraums auch für Erwachsene aufgewertet werden. Der geplante „Spielplatz für Personen über 12 Jahren“ wird aus verschiedenen Outdoor-Fitnessgeräten bestehen.

2bescheidneukirchenStrahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein: Landrat Dr. Michael Koch (Mitte) hat Haunetals Bürgermeister Timo Lübeck im Beisein des GfH-Vorsitzenden Klaus Rentschler den Förderbescheid überreicht.


„Wir haben vor, auf diesem Platz zum Beispiel Gymnastikkurse durch das Mehrgenerationenhaus Haunetal anzubieten“, sagt Bürgermeister Timo Lübeck. Durch weitere Sitzgelegenheiten, eine Beschattung und einen verbesserten Zugang zum Gelände soll der Platz auch für ältere Generationen ansprechend werden. „Wir stärken mit diesem Vorhaben das Zusammenleben aller Altersgruppen in unserer Gemeinde“, ist sich Lübeck sicher.