In den vergangenen Wochen konnten die Impfkapazitäten über die mobilen Impfteams im Landkreis sowie das Impfzentrum des Landkreises stetig hochgefahren werden. Anfang März sollen sämtliche Erst- und Zweitimpfungen in allen Alten- und Pflegeeinrichtungen abgeschlossen sein. Von den 19 Einrichtungen sind die Impfungen in 15 vollständig abgeschlossen, die verbleibenden vier Einrichtungen werden am 7. März zweitgeimpft. Bislang wurden im Landkreis bereits über 6.000 Impfungen durchgeführt.

Neben den Alten- und Pflegeeinrichtungen sind die Impfungen in den vergangenen Wochen auch auf medizinische Einrichtungen ausgeweitet worden – in Hersfeld-Rotenburg sind dies die Akutkliniken Klinikum Bad Hersfeld, HKZ sowie Kreiskrankenhaus Rotenburg. Die Beschäftigten in den priorisierten Bereichen sind hier weitestgehend erst- und zweitgeimpft.

syringe 5873159 1920

In den kommenden Tagen, bis spätestens Anfang März werden die Beschäftigten der ambulanten Pflegedienste, Rettungsdienste, Dialysezentren und sonstigen priorisierten Bereiche der höchsten Stufe erstgeimpft. Als nächstes erhalten dann die Praxen der niedergelassenen Haus- und Zahnärzte des Landkreises ein Impfangebot, ebenso wie Beschäftigte der Sozialen Förderstätten. Parallel dazu erhalten die übrigen Beschäftigten der Akutkliniken in dieser Woche ein Impfangebot mit dem Impfstoff AstraZeneca. Sobald weiterer Impfstoff verfügbar ist, können die Impf-Aktivitäten weiter gesteigert werden.

Positive Rückmeldungen gab es vonseiten der Alten- und Pflegeeinrichtungen, auch die ersten Wochen im Impfzentrum haben durchweg positive Rückmeldungen der geimpften Personen ergeben. Bislang musste noch keine einzige Impfdose verworfen werden.