stiftsruinequadratDer Landkreis lässt die wegen der Corona-Pandemia abgesagten Festspiele nicht im Stich und unterstützt sie mit einer Maximalsumme in Höhe von 200.000 Euro. Das hat der Kreisausschuss jetzt einstimmig beschlossen – ein starkes Zeichen für die Region.

HH logo header min 1Die Situation rund um das Coronavirus hat auch den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und seine Einwohner stark getroffen. Der Alltag hat sich grundlegend verändert und die Welt steht nahezu still. Gerade für alte Menschen, Alleinerziehende oder Menschen mit Einschränkungen ist die momentane Krise eine große Herausforderung. 

Stand 22042020

Gute Nachrichten in Sachen Corona: Im Landkreis gibt es bis Mittwochnachmittag (Stand 16 Uhr) insgesamt 195 bestätigte Corona-Fälle. Damit bleibt die Zahl der Infizierten zum Vortag unverändert. Zudem teilt das Gesundheitsamt mit, dass vier weitere Personen wieder vollständig genesen sind, die Zahl der Genesungen steigt damit auf insgesamt 72.

BewerbenDurch den weltweiten Ausbruch des Coronavirus sind auch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg Teile des öffentlichen Lebens über Wochen hinweg zum Erliegen gekommen. Die Auswirkungen machen sich nicht nur bei vielen Privatpersonen im Alltag bemerkbar, auch Vereine und Institutionen mussten ihre Arbeit einschränken oder einstellen. „Trotz der derzeitigen Lage wollen wir das Anliegen, eine nachhaltige Entwicklung der Kali-Region voranzutreiben, nicht vernachlässigen“, sagt Hersfeld-Rotenburgs Landrat Dr. Michael Koch.

Gemischt BdL NEUDie Mitarbeiter der Kreisverwaltung stehen auch trotz der momentan angespannten Lage rund um das Coronavirus weiterhin für die Bürger im Landkreis zur Verfügung. Der Dienstbetrieb wird weiterhin aufrecht erhalten. Allerdings haben sich die Aufgaben und der Arbeitsalltag in vielen Fällen verändert. Der letzte Teil unserer Serie. 

Cantus Zug 3 MittelSeit Montag wurde auf allen Buslinien im Landkreis wieder der Regelfahrplan, das heißt der Fahrplan für Schultage (S), aufgenommen. Neben dem Busverkehr verkehren auch die Bahnlinien RB5, RB6 und RB7 ab heute wieder regulär im Stundentakt.

Gruppenbild Schutzmasken GroßNachdem sich Mitte März die Situation rund um das Coronavirus auch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg angespannt hat, waren die ersten Folgen auch in der Kreisverwaltung deutlich zu spüren: Langjährige Lieferanten für Schutzmasken hatten Lieferschwierigkeiten oder fielen ganz aus. In Zusammenarbeit mit dem Klinikum Hersfeld-Rotenburg entschied sich Landrat Dr. Michael Koch daher für eine unmittelbare Beschaffung zusätzlicher Masken direkt aus China.

Fälle 7.April

Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg gibt es bis Dienstagnachmittag (Stand 16 Uhr) insgesamt 140 bestätigte Corona-Fälle. Seit dem Vortag ist die Zahl damit um vier gestiegen. Zudem teilt das Gesundheitsamt mit, dass eine weitere Person wieder vollständig genesen ist, damit steigt die Zahl der Genesungen auf insgesamt 28.

 

 

BetreuungskostenMit Erlass vom 13. März hat das Hessische Kultusministerium den gesamten Schulbetrieb aufgrund des Coronavirus ausgesetzt. Auch Betreuungsangebote in den Schulen, die von den jeweiligen Fördervereinen und der Schulservice Hersfeld-Rotenburg gGmbH organisiert werden, können seitdem nicht mehr stattfinden.

telefon blauDas für alle Fragen rund um Corona eingerichtete Bürgertelefon des Landkreises Hersfeld-Rotenburg ist über die Osterfeiertage von Freitag, 10. April bis einschließlich Montag, 13. April nicht erreichbar. Ab Dienstag, 14. April steht es unter der 06621 87 87 87 wieder zu den gewohnten Servicezeiten von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung.

GrillhütteAuch wenn das Wetter sich momentan von der besten Seite zeigt, die Temperaturen steigen und die Sonne sich immer öfter zeigt, sehen alle Grillhütten im Landkreis Hersfeld-Rotenburg momentan so aus, wie auf dem Foto. Deshalb appellieren Landrat Dr. Michael Koch, die 20 Bürgermeister im Kreis und die Polizei: "Nutzen Sie nicht die Grillhütten und ähnliche Ausflugsziele. Mit Freunden im Park picknicken oder ein ausgiebiges Sonnenbad mit der Clique bleiben verboten. Bleiben Sie daheim!"

SpuckschutzDen Durchblick behalten trotz Corona: Das neuartige Virus hält derzeit quasi die ganze Welt in Atem – dennoch muss der Alltag weitergehen. Das gilt auch für den Dienstbetrieb in der Kreisverwaltung. Gerade in den öffentlichen Bereichen des Landratsamts wurden deshalb besondere Vorkehrungen getroffen.

KS SchutzausrüstungK+S unterstützt die beiden Landkreise Hersfeld-Rotenburg und Wartburgkreis mit dringend benötigter Schutzausrüstung. Der Rettungsdienst des Wartburgkreises erhielt Masken, Schutzanzüge und Schutzbrillen. Dr. Michael Koch, Landrat von Hersfeld-Rotenburg, holte jetzt persönlich Atemschutzmasken und Desinfektionsmittel in größerer Menge im Logistik Center in Philippsthal ab. Die Ausrüstung hatte K+S zur Verfügung gestellt.

KiJuFoeViele Eltern betreuen ihre Kinder aufgrund der aktuellen Situation rund um das Coronavirus schon seit einigen Wochen selbst. Jetzt beginnen die Osterferien und die Kinder wollen natürlich weiterhin was zu tun haben. Unsere Kinder-, Jugend- und Familienförderung möchte in dieser schwierigen Zeit niemanden allein lassen. Daher haben sie ein kreatives Angebot ausgearbeitet, das Eltern, Kindern, Jugendlichen, Lehrkräften und Jugendarbeitern Anregungen bietet, die Zeit kreativ zu nutzen und zusammen neue Wege für ein gemeinsames Miteinander zu entdecken. 

Unterkategorien