Teilen

Untermenü

Der Landkreis bei Facebook

Button zu Facebook

KFZ-Online-Portal

Logo ikfz

Michael Koch Manfred Koch Harald PreßmannDer Kirchheimer Bürgermeister Manfred Koch hat Grund zum Anstoßen: Vor 20 Jahren wurde er in die Kommunalpolitik gewählt und leitet seitdem die Geschicke der „Autobahngemeinde“ Kirchheim. Diesen Donnerstag feiert er sein 20jähriges Bürgermeisterjubiläum. Anerkennung zollte Landrat Dr. Michael Koch angesichts seines außergewöhnlichen Dienstjubiläums. Er dankte seinem Namensvetter vor allem für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bei der Bürgermeisterkreisversammlung, bei der Koch neben Harald Preßmann und Markus Becker zu den Sprechern gehört. Koch wünsche sich auch in Zukunft eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem Gremium.

Motivation Sag ja zum Leben

Das Frauen- und Gleichstellungsbüro des Landkreises Hersfeld-Rotenburg bietet am Mittwoch, 14. November, von 10 bis 17 Uhr ein Seminar an mit dem Titel „Stress – Lass nach!“. Anmelden kann man sich bis Montag, 5. November. 

 

 

 

Jennemann Worms Koch KöddingStudenten-Boom in Rotenburg: Das Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz hat in diesem und im nächsten Jahr so viele Anwärter wie noch nie – mehr als 700! Deshalb ziehen 200 von ihnen demnächst ins Herz-Kreislauf-Zentrum (HKZ) ein: Vollpension und Sportmöglichkeiten inklusive.

 

 

 

Bahnübergang Heimboldshausen

Der Bahnübergang zwischen den Philippsthaler Ortsteilen Heimboldshausen und Harnrode (L 3172)  wird ab diesem Samstag, 27. Oktober, 15 Uhr, für eine Woche bis zum 3. November, 9 Uhr, aufgrund dringender Gleissanierungsarbeiten voll gesperrt. Da der Bereich durch die Vollsperrung der Wölfershäuser Straße in Heringen bereits stark überlastet ist, werden alle Verkehrsteilnehmer gebeten, der ausgeschilderten Umleitung zu folgen. Für den Pkw-Verkehr erfolgt die Umleitung in beiden Richtungen über Friedewald, Hönebach, Dankmarshausen und Dippach. Wegen der geringen Fahrbahnbreite der Landesstraßen verläuft die Umleitung für Lkw weiträumig über die A4. Nach Einschätzung der Verkehrsexperten des Regierungspräsidiums Kassel war eine Überschneidung der beiden Vollsperrungen nicht vermeidbar. 

SpracheSprache verrät viel über die eigene Haltung. Eine klare Sprache erzeugt eine klare innere Einstellung und ein klares Verhalten. Sie wirkt auf die Gesprächspartner. Deswegen ist der bewusste Umgang mit Sprache so wichtig. In dem Seminar „Sprache wirkt – immer!“ des Frauen- und Gleichstellungsbüros des Landkreises Hersfeld-Rotenburg lernen die Teilnehmerinnen, wie sie sprechstark, souverän und überzeugend wirken und wertschätzend kommunizieren. Es geht unter anderem um Beobachtung versus Bewertung, aktives und empathisches Zuhören sowie souveräne Stimmführung.

 

Kali KS Koch KrebsDie Genehmigung zur Haldenerweiterung bei K+S am Standort Hattorf sorgt bei den Landräten der Kali-Region für Erleichterung. „Das ist eine gute Nachricht für das Unternehmen und vor allem die Kumpel von K+S“, reagierten Landrat Dr. Michael Koch (Bad Hersfeld, Hessen) und sein Amtskollege Reinhard Krebs (Wartburgkreis, Thüringen) auf die Entscheidung des Regierungspräsidiums in Kassel. Die damit geschaffene Entsorgungssicherheit ist eine wesentliche Voraussetzung für den Betrieb des Kaliwerkes. 

 

 

Südkorea Eröffnung GruppenbildWer über Korea spricht, der denkt an Teilung, Mauer, Stacheldraht. Vermutlich aber nicht an hellblaue Trabis und schwarz-rot-goldene Grenzpfosten. Doch die gibt es dort jetzt auch. Landrat Dr. Michael Koch (Hersfeld-Rotenburg) hat in Südkoreas Entmilitarisierter Zone (DMZ) jetzt eine Dauerausstellung zur deutsch-deutschen Teilung miteröffnet.

 

 

Freiheit Frau"Es reist sich besser mit leichtem Gepäck" - Das Frauen- und Gleichstellungsbüro des Landkreises Hersfeld-Rotenburg bietet ein Seminar an mit dem Titel „Es reist sich besser mit leichtem Gepäck“. Der Workshop findet am Mittwoch, 31. Oktober, von 10 bis 17 Uhr im Hubertusweg 19, Gebäude C, Raum 201, in Bad Hersfeld statt. Referentin ist Kirsten Schmiegelt, Personal- und Businesscoach aus Frankfurt. Die Teilnahme kostet 42 Euro, in bestimmten Fällen sind Ermäßigungen möglich.

 

DienstjubilareVerabschiedungen September1816 Dienstjubiläen und fünf Verabschiedungen: Für insgesamt mehr als 620 Dienstjahre ehrte Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz jetzt 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung. „Sie waren stets mit vollen Herzen dabei und haben seit Jahrzehnten mitgeholfen, dass unsere Verwaltung für die Bürger funktioniert“, dankte Künholz den Mitarbeitern für ihre langjährige Tätigkeit.

 

 

WUW Förderurkunden Philippsthal

Geld für das Werratal: In Philippsthal sind jetzt die ersten Förderurkunden aus dem Werra-Ulster-Weser-Fonds überreicht worden. Mit dem Geld – insgesamt 355 830 Euro - sollen Vorhaben unterstützt werden, die Nachteile aus dem jahrzehntelangen Kalibergbau in der Region ausgleichen. 

 

 

 

KiJuFö PM SPIEL18 Foto1 180924Spiele-Fans aufgepasst! Am 27. Oktober 2018 bietet die Kinder-, Jugend- und Familienförderung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg wieder die einmalige Gelegenheit, sich umfassend über das nationale und internationale Angebot an Gesellschaftsspielen zu informieren und diese gleich einem ausführlichen Test zu unterziehen. An jenem Samstag geht es mit dem Bus zu den „Internationalen Spieletagen“ nach Essen – der weltweit größten Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele. 

 

wild boar 3635108 1920Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat ab sofort die Gebühr für die Trichinenuntersuchung bei Wildschweinen ausgesetzt. Hintergrund ist die sich stetig in Europa ausbreitende Afrikanische Schweinepest. Durch den Wegfall der Gebühr soll für Jäger ein Anreiz geschaffen werden, mehr Schwarzwild zu erlegen, um eine Ausdünnung des Schwarzwildbestandes zu erreichen.

Welchen20180925 164513 beruflichen Weg können Jugendliche nach der Schule gehen? Warum sollten sie hier bleiben, was bietet ihnen der Landkreis für die Zukunft? In der Imagekampagne des Landkreises „Hersfeld-Rotenburg – Hier habe ich Zukunft!“ werden dieser Zielgruppe – Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren – genau diese Fragen beantwortet.

 

 

Feuerwehr Muehlbach Muell sammelnDer achte Freiwilligentag in Hersfeld-Rotenburg hat so viele Mitstreiter wie nie zuvor: Rund 800 freiwillige Helfer haben sich vergangenen Samstag mächtig ins Zeug gelegt. Bei 56 gemeinnützigen Mitmach-Aktionen engagierten sie sich in den Dörfern und Städten im ganzen Kreisgebiet, um das gemeinschaftliche Wohl zu stärken. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg unterstützt den Freiwilligentag, der im Rahmen der bundesweiten Woche des bürgerlichen Engagements stattfand, finanziell. Landrat Dr. Michael Koch stattete sechs Projekten am vergangenen Samstag einen Besuch ab. Der Landkreis unterstützt das Engagement mit einer Förderung von 100 Euro pro Aktion, wenn sich mindestens 10 Teilnehmer beteiligen.  

Unterkategorien

Der Krieg in der Ukraine hat bereits tausende Menschen zur Flucht aus ihrer Heimat gezwungen. Auch im Landkreis Hersfeld-Rotenburg sind bereits Geflüchtete angekommen, die hier bei uns Schutz suchen. Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg wird sich gemeinsam mit den Städten und Gemeinden dieser Aufgabe stellen und bittet dabei auch die Bürgerinnen und Bürger um Hilfe. Über die Ukraine-Hotline unter Telefon 06621 87 43 43, die der Landkreis Hersfeld-Rotenburg eingerichtet hat, gibt es Anlaufstellen für Helfende und Hilfesuchende. 

Wenn Sie helfen möchten

Die derzeitige Lage ist völlig ungewiss. Niemand kann verlässlich einschätzen, wie sich die Situation entwickeln wird. Aber es ist abzusehen, dass die Zahl der Geflüchteten noch steigen wird. Weil die bestehenden Kapazitäten beschränkt sind, wird zusätzlich Wohnraum benötigt, der auch für einen längeren Zeitraum zur Verfügung steht. Wer Wohnraum Geflüchteten aus der Ukraine überlassen kann, kann sich beim Landkreis per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden oder unter Telefon 06621 87 43 43.

Bei Angeboten für Wohnraum bitte angeben:

  • ob dieser für Flüchtlingsfamilien oder für Einzelpersonen zur Verfügung gestellt werden könnte,
  • zeitliche Angabe der möglichen Belegungszeit,
  • Größe der Wohnung und deren Ausstattung

Wer darüber hinaus generelle Hilfsangebote machen möchte oder sich ehrenamtlich in der Ukrainehilfe engagieren möchte, sollte sich beim Fachdienst Migration-Asyl des Landkreises unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden oder per Telefon unter 06621 87 4312

Sachspenden nimmt beispieltsweise der Christliche Hilfsdienst (CHD) jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 12 Uhr im CHD-Lager, kleine Industriestraße 11 in Bad Hersfeld an. Folgende Sachspenden werden angenommen: Bekleidung für jedes Alter, Grundnahrungsmittel sowie Hygieneartikel (gut verpackt und beschriftet). Kontakt: Telefonisch unter 06621- 9 313 988 und per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Hilfsorganisationen bitten für einen gezielteren Einsatz um Geldspenden. Wer Geld spenden möchte, kann unter zahlreichen Organsiationen wählen (zum Beispiel Diakonie KatastrophenhilfeAktion Deutschland hilftBündnis Entwicklung hilft, eine bundesweite Auswahl finden Sie hier.) 

Wenn Sie Hilfe suchen

Registrierung und Leistungsgewährung

Sie sind aus der Ukraine im Landkreis Hersfeld Rotenburg angekommen und benötigen Unterstützung bei der Registrierung und den Anträgen zu Sozialleistungen, Krankenhilfe, Kindergartenplätze, Schulbesuch...?Bitte vereinbaren Sie einen Termin (Montag bis Freitag) unter Telefon 06621 87 43 44 (Frau Laber).

Регистрация и предоставление льгот

Вы прибыли в округ Херсфельд-Ротенбург из Украины и нуждаетесь в помощи при регистрации и подаче заявлений на получение пособий, медицинской помощи и т.д. Пожалуйста, запишитесь на прием (с понедельника по пятницу) по телефону 06621 87 43 44 (г-жа Лабер).

Wohnung_gesucht.png Wohnraumbörse

Wenn Sie aus der Ukraine gekommen sind und Wohnraum benötigen wenden Sie sich bitte an die Telefonnummer 06621 87 43 45 (Frau Rösner) oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Montags bis Freitags).

Обмен жилья

Если вы приехали из Украины и нуждаетесь в жилье, пожалуйста, свяжитесь с нами по телефону 06621 87 43 45 (г-жа Рёснер) или по электронной почте Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. (с понедельника по пятницу)

 

Mehrsprachige aktuelle Inforamtionen in der Integreat-App

Über die Integreat-App, eine digitale Integrations-Plattform (erhältlich im App Store oder bei Google play), können sich zugewanderte Menschen, Geflüchtete, Fachkräfte oder Migrantinnen und Migranten schnell und einfach mit lokalen Informationen in mehreren Sprachen (auch ukrainisch) versorgen. Weitere Informationen gibt es in der App selbst oder auf der Website der App  (öffnet sich auch mit einem Klick auf das Bild). 

integreatBanner.jpg

Des Weiteren stehen Mitarbeiter des Landes Hessen unter  📧 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie über die Hotline 📞 0800 - 110 3333 für Fragen zur Verfügung. Auf dieser Seite 👇 https://innen.hessen.de/hessen-hilft-ukraine  stellt das Land für alle mittelbar oder unmittelbar vom Krieg betroffenen Menschen in Hessen Informationen bereit.