Auch 2012 wieder ein „Ausbildungs-Navi“

Der Ausbildungs-Navi für die jungen Leute im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist ein Gemeinschaftswerk von Politik und Wirtschaft (v.l.n.r.): Jens Hartmann und Tobias Binder, beide IHK, Bernhard Schuchert, Firma „BewerberService“, Dirk Bohn, Kreishandwerkerschaft, Consuela Käckell, Landratsamt, Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt, Karsten Ott, Arbeitsagentur, Corinna Zehender, Wirtschaftsförderungsgesellschaft und , Matthias Oppel, Agentur für Arbeit

Vielfältige Hilfen und Tipps / Orientierungsheft für junge Leute


(Bad Hersfeld, 01. Februar 2012). Der zweite Ausbildungs-Navi für die jungen Leute im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist in Arbeit. Wirtschaftsförderung, Kreishandwerkerschaft, IHK, Agentur für Arbeit, Landratsamt und die Firma „BewerberService“ erarbeiten auch in 2012 eine kompakte Broschüre, die allen jungen Leuten, die in 2013 eine Ausbildung oder ein Studium hier in der Heimat anstreben zum diesjährigen Schuljahresende übergeben werden soll. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt und die Repräsentanten der Kooperationspartner gaben jetzt den Startschuss für das neue Ausbildungs-Navi, das rechtzeitig vor dem Schuljahresende allen im nächsten Jahr abgehenden Jugendlichen zur Verfügung stehen soll.


Tipps, Rat, Information und Hilfe — das soll das Ausbildungs-Navi bieten, das 2011 erstmals von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg (WFG) herausgegeben wurde. Es wendet sich an junge Leute, die ein Jahr vor dem Ende ihrer schulischen Ausbildung stehen und überlegen, welchen weiteren Weg sie einschlagen können und wollen. Dabei stellen sich für viele Jugendliche vielfältige Fragen:


  • Welche Ausbildungsberufe gibt es und welcher Beruf ist für mich der richtige?
  • Gibt es meine Wunsch-Ausbildung hier bei uns in der Region?
  • Welche Hilfestellungen können öffentliche oder private Einrichtungen vermitteln?
  • Wie und vor allem bei wem kann ich mich bewerben?
  • Kann ich in meiner Region auch studieren?
  • Gibt es hier Praktikaplätze für meinen Wunschberuf?

Bei diesen und vielen anderen Fragen soll das neue Ausbildungs-Navi helfen, erklärte Landrat Dr. Schmidt. „Politik, Wirtschaft und Gesellschaft stehen vor der Herausforderung, jungen Menschen frühzeitig eine Lebensperspektive mit guten Ausbildungs- und Beschäftigungschancen zu bieten. Nur wenn dies gelingt, besteht die Hoffnung, Nachwuchskräfte in der Region zu halten und nicht an die Ballungsräume zu verlieren“, führte der Landrat aus. Dabei gibt es ermutigende Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr, als der Navi erstmalig ausgegeben und von den Schülerinnen und Schülern genutzt wurde.


In dem Ausbildungs-Navi sind alle wichtigen Informationen zusammengetragen und gebündelt. Von A wie Anlagenmechatroniker bis Z wie Zerspannungsmechaniker werden zahlreiche Berufe und die Unternehmen vorgestellt, die in diesen Berufen einen Ausbildungsplatz anbieten. Dadurch erhalten die jungen Leuten vor Ende der Schulzeit einen Überblick über die Möglichkeiten und einen Einblick in die Anforderungen der jeweiligen Berufe oder dualen Studiengänge. Auch die Angebote vor Ort von Studium Plus der Technischen Hochschule Mittelhessen in Bad Hersfeld werden dargestellt.


Mit dabei sind auch Materialien zur richtigen Bewerbung, Hilfen bei der Suche nach dem richtigen Beruf oder der gewünschten Fachrichtung und viele weitere nützliche Informationen. Das Ausbildungs-Navi soll eine Orientierungshilfe sein. Er ist ein Handbuch, das den Einstieg ins Berufsleben erleichtern soll. Es ergänzt vorhandene Materialien, und führt neue Informationen zusammen. „Für die Zukunft der jungen Leute und damit auch für die Zukunft unserer Heimat hier in Hersfeld-Rotenburg“, sagte der Landrat: „Eine abgeschlossene Berufsausbildung bietet eine solide Grundlage für ein gesichertes Beschäftigungsverhältnis mit vielfältigen Karrierechancen. Das Ausbildungs-Navi soll den jungen Leuten helfen, diese Chancen zu sehen und zu ergreifen. Unternehmen der verschiedensten Branchen aus dem Landkreis bieten ihre Ausbildungsplätze in dem Navi an. Somit wird für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit geschaffen in ihrer Heimat zu lernen, einen Abschluss zu machen und hier zu bleiben“.


Als besonderen Anreiz haben die Verantwortlichen für 2012 ein Preisrätsel vorgesehen, bei dem die Gewinner ihre Klassenkasse für eine Abschlussfahrt aufbessern können.


Foto: Der Ausbildungs-Navi für die jungen Leute im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist ein Gemeinschaftswerk von Politik und Wirtschaft (v.l.n.r.): Jens Hartmann und Tobias Binder, beide IHK, Bernhard Schuchert, Firma „BewerberService“, Dirk Bohn, Kreishandwerkerschaft, Consuela Käckell, Landratsamt, Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt, Karsten Ott, Arbeitsagentur, Corinna Zehender, Wirtschaftsförderungsgesellschaft und , Matthias Oppel, Agentur für Arbeit





Letzte Änderung: 02.02.2012 12:22 Uhr