"CoronART" - Kunstprojekt im Landkreis gestartet

Die Corona-Pandemie hat den Alltag der Menschen seit gut einem Jahr fest Im Griff. Wie Kinder und Jugendliche die Pandemie erleben, wird bisher selten deutlich. Das soll sich jetzt mit einem gemeinsamen Kunstprojekt der kommunalen Jugendarbeiten und der Kinder-, Jugend- und Familienförderung...

weiterlesen

Wählen trotz Corona: Hygiene ist gewährleistet

Die Städte, Gemeinden und Landkreise in Hessen haben umfangreiche Vorkehrungen getroffen, damit der Hygieneschutz am 14. März gewährleistet ist – trotz Auswirkungen der Pandemie auf den Alltag. Landrat Dr. Michael Koch sagt: „Die Bürgerinnen und Bürger...

weiterlesen

700.000 Euro Förderung für die Kaliregion

Wie wird die Region nach dem langfristig zu erwartenden Ende des Kalibergbaus ab dem Jahr 2060 konkret aussehen? Dieser Frage haben sich die CDU-Landräte Dr. Michael Koch (Hersfeld-Rotenburg), Reinhard Krebs (Wartburgkreis) und Bernd Woide (Fulda) in den vergangenen Jahren mit Nachdruck...

weiterlesen

IKZ im Vergabewesen: "Gemeinsam geht's leichter"

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg kooperiert mit 14 kreisangehörigen Kommunen im Auftrags- und Vergabewesen: Bad Hersfeld, Bebra, Heringen, Rotenburg a.d. Fulda, Friedewald, Haunetal, Hohenroda, Krichheim, Neuenstein, Niederaula, Philippsthal, Ronshausen, Schenklengsfeld und Wildeck...

weiterlesen

Koch & Grunwald zur Gesundheitsversorgung im Kreis

Aufgrund der großen Nachfrage auch im Anschluss an die digitale Bürgersprechstunde von Landrat Dr. Michael Koch gemeinsam mit Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald finden Interessierte in diesem Artikel einen Video-Zusammenschnitt mit den wichtigsten Inhalten und Botschaften.

weiterlesen

Landrat kündigt Öffnung der Kreis-Sporthallen an

Landrat Dr. Michael Koch hat am Donnerstag die zeitnahe Öffnung aller Kreis-Sporthallen angekündigt. Neben dem Schulsport sollen auch Einzellösungen für den Leistungs- und Individualsport möglich sein.

weiterlesen

Kreis übernimmt Schul-Betreuungskosten im März

Auf Initiative von Landrat Dr. Michael Koch hat der Kreisausschuss in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, dass der Landkreis die fehlenden Kosten in der Schulbetreuung auch für den Monat März 2021 übernimmt.

weiterlesen

Volker Bouffier zu Besuch im Landratsamt

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat sich heute während eines Besuchs in Bad Hersfeld gemeinsam mit Landrat Dr. Michael Koch einen Überblick über das Corona-Infektionsgeschehen und die Kontaktnachverfolgung auf Kreisebene verschafft. Bei einem Vor-Ort-Termin im...

weiterlesen

Aktuelle Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Virtueller Rundgang durch das Impfzentrum des Landkreises Hersfeld-Rotenburg

 
+++ Alle Informationen zum Impfzentrum des Landkreises Hersfeld-Rotenburg finden Sie unter www.impfen-hef-rof.de  +++

Aktuelle Infos zum Coronavirus im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Wie kann ich mich vor dem neuartigen Coronavirus schützen? Wie verhalte ich mich bei Symptomen? Wo kann ich mich informieren? Auf den folgenden Seiten halten wir aktuelle Informationen zum Coronavirus für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereit. Hier finden Sie weitere Informationen.

 

+++ Neue Allgemeinverfügung, gültig ab 18. Januar: Nächtliche Ausgangssperre aufgehoben +++ 

+++ Vorlage: Bescheinigung für Arbeitnehmer/Arbeitgeber bzgl. Ausnahmen nächtliche Ausgangssperre +++ 

 

Corona-Regeln, gültig seit Montag, 11. Januar bzw. Samstag, 23. Januar:

Aktuelle Fallzahlen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg (Stand: 02.03.2021, 12 Uhr)              

Bestätigte Infektionen insgesamt: 3.333 (+4 zum Vortag)

Bestätigte aktive Corona-Fälle: 142

 

Genesungen: 3.072 (+12 zum Vortag)

Todesfälle: 119 (+0 zum Vortag)

Sieben-Tage-Inzidenz: 54,8

Personen in Quarantäne: 521

 

02032021 Corona Inzidenz

 

02032021 RegionaleVerteilung

 

Stand 02032021  

Wichtige Telefonnummern

telefon blau

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat ein Bürgertelefon zum Thema Corona eingerichtet. Unter der Telefonnummer 06621 87 87 87 können sich Bürgerinnen und Bürger montags bis freitags während der Geschäftszeiten der Kreisverwaltung informieren (Montag, Dienstag: 8 - 16 Uhr, Mittwoch, Freitag: 8 - 13 Uhr, Donnerstag: 8 - 17.30 Uhr). Eine hessenweite Hotline zu dem Thema ist unter der Nummer 0800 555 4666 montags von 8 bis 20 Uhr und dienstags bis donnerstags von 9 bis 15 Uhr erreichbar. Der ärztliche Bereitschaftsdienst gibt unter der 116 117 rund um die Uhr Auskunft.

+++ In unserem Fragenkatalog werden die häufigsten Anliegen geklärt, die uns über das Bürgertelefon erreichen. +++ 

Alle Verordnungen des Landes Hessen in Lesefassung auf einen Klick

• 1. Quarantäne-Verordnung, gültig ab 14.02.2021  

• Anlage zur 1. Corona-Verordnung: Anzeige einer Arbeitsaufnahme 

• Einrichtungsschutz-Verordnung, gültig ab 14.02.2021   

• Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung, gültig ab 14.02.2021 

• Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung, gültig ab 01.03.2021 

Auslegungshinweise, gültig ab 04.02.2021   

 Regelungen zu Mund-Nasen-Bedeckungen, gültig ab 23.01.2021   

Stellenangebote

Die Stellenangebote des Landkreises Hersfeld-Rotenburg.

KFZ & Verkehr

Informationen über Kfz-Zulassung, Großraum-/ Schwertransporte etc.

Kontakt

Hier können Sie mit dem Landkreis Kontakt aufnehmen.

Formulare

Hier können Sie Formulare und Merkblätter downloaden.

Kinder, Jugend und Familie

Hier finden Sie die Aufgabenpalette der Kinder- und Jugendhilfe.

Ratsinfosystem

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den Gremien und Sitzungen

Teilen

Wunschkennzeichen

Der Landkreis bei Facebook

Button zu Facebook

KFZ-Online-Portal

Logo ikfz

Öffnungszeiten

Allgemeine Geschäftszeiten 
der Kreisverwaltung

Montag, Dienstag
8:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch (Termine nach Vereinbarung)
8:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag
8:00 - 17:30 Uhr

Freitag
8:00 - 13:00 Uhr

Samstag (nur Zulassungsstelle in Bad Hersfeld und Bürgerservice-Büro in Rotenburg)
9:00 - 12:00 Uhr

Kontakt
Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
Fachdienst Gesundheit
Friedrich-Ebert-Straße 9
36251 Bad Hersfeld

 

Der Sozialpsychiatrische Dienst im Landratsamt ist ein kostenfreies, individuelles und vertrauliches Beratungs- und Unterstützungsangebot für Menschen ab 18 Jahren

  • in psychischen Krisen
  • mit seelischen Problemen
  • mit psychischen Erkrankungen
  • mit zusätzlichen Suchterkrankungen bzw. Suchtmittelmissbrauch
  • und mit geistigen Beeinträchtigungen
  • sowie für Angehörige und Menschen aus dem sozialen Umfeld der betroffenen Person

 

Folgende Beratungswege sind möglich:

  • persönlich im Gesundheitsamt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, Friedloser Str. 12, Bad Hersfeld
  • telefonisch
  • Hausbesuche

 

Zu den Angeboten zählen:

  • Kontaktaufnahme und Beratungsgespräche für Betroffene und Angehörige
    Sie können mit uns über Ihre Sorgen, Ängste, Erlebnisse, Gefühle und Alltagsprobleme reden.
  • Vermittlung von Hilfen
    Wir beraten Sie zu psychosozialen Hilfemöglichkeiten und mit Ihnen nach geeigneten Wegen.
  • Krisenintervention
    Wir beraten Sie kurzfristig und organisieren weiterführende Hilfen.

 

 

Ansprechpartner

 

Alexander Marksteder
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Telefon:                     06621- 87 2413
Fax:                            06621- 87 2425
Zimmer-Nr.:              520
E-Mail:                       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Maria Horn
Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin

Telefon:                    06621- 87 2436
Fax:                           06621- 87 572436
Zimmer-Nr.:             524
E-Mail:                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Oliver Rimbach
Sozialpädagoge/Sozialarbeiter B.A
.

Telefon:                    06621- 87 2437
Fax:                           06621- 87 572437
Zimmer-Nr.:             523
E-Mail:                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Christina Heinzerling
Verwaltungsfachangestellte

Telefon:                   06621- 87 2440
Fax:                          06621- 87 2425
Zimmer-Nr.:            526
E-Mail:                     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
Fachdienst Gesundheit
Friedrich-Ebert-Straße 9
36251 Bad Hersfeld

 

Gesundheitliche Beratung für Prostituierte gemäß § 10 ProstSchGKondom, Präservativ, Empfängnisverhütung, Schutz

Am 1. Juli 2017 ist das neue Prostituiertenschutzgesetz in Kraft getreten.

Wer als Prostituierte oder Prostituierter arbeiten möchte, muss eine gesundheitliche Beratung wahrnehmen. Es handelt sich nicht um eine Untersuchung, sondern um ein beratendes Gespräch.

Bei der gesundheitlichen Beratung geht es um Krankheitsverhütung, Empfängnisverhütung, Schwangerschaft, Risiken von Alkohol- und Drogenkonsum, sowie um Unterstützungsangebote.


Die Beratung ist vertraulich! Es findet keine Dokumentation statt!

 

Kosten

  • Die Kosten für die gesundheitliche Erstberatung betragen 44,00 €, die Folgeberatung 28,00 €.     Der Betrag ist bar zu bezahlen.

Benötigte Unterlagen

  • Zu dem Beratungstermin, zu dem man sich vorher telefonisch anmelden muss, ist der Personalausweis oder der Reisepass mitzubringen.
  • Außerdem der Impfausweis falls vorhanden.

Gültigkeit der Bescheinigung

  • Die gesundheitliche Beratung muss alle 12 Monate wiederholt werden. Prostituierte, die jünger als 21 Jahre alt sind, müssen die Beratung alle 6 Monate wiederholen.

 

Ansprechpartner

Frau Uta Heinz                 

Telefon:  06621 - 87 2407              

E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Frau Jutta Freisinger   

Telefon: 06621 - 87 2406             

E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Wettbewerb „Regionale Gesundheitsnetze“ führte der Landkreis Hersfeld-Rotenburg vom 01.10.2014 bis zum 31.12.2015 das Projekt „Zukunftssicheren Gesundheitsnetzes für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg“ (ZGN) durch. Mit dem Projekt war der Landkreis Hersfeld-Rotenburg eine von insgesamt neun Förderregionen, die durch das Land Hessen unterstützt wurden.

Unter der Leitung der Beauftragten für Zukunftsfragen mündeten die Ergebnisse der AG Ärztliche Versorgung im Rahmen des MORO Aktionsprogramms Regionale Daseinsvorsorge in ein Konzept für ein Zukunftssicheres Gesundheitsnetz. Das Projekt ist beim Fachdienst Gesundheit wie auch im Büro des Landrats angesiedelt. Die Beauftragte für Zukunftsfragen hat die Projektleitung inne.

Logo_Land_HessenDamit übernimmt der Landkreis Verantwortung für kommende Entwicklungen im Gesundheitssektor und antwortet auf die Probleme einer alternden Gesellschaft und einer erschwerten Nachwuchsgewinnung im ärztlichen Bereich, die vor allem in ländlichen Regionen besonders zu Tage treten. Künftig werden vermehrt ärztliche Versorger und Versorgerinnen ausscheiden, was besonders in Bezug auf die Hausärzte und -ärztinnen problematisch ist. Droht nämlich einer Kommune, dass sie ihren hausärztlichen Versorger verliert, sind die sekundären gesundheitlichen Versorger um ihn herum, wie beispielsweise Therapeuten und Arzneimittelversorger, ebenfalls in ihrem Bestehen gefährdet.

Um langfristig die medizinische und pflegerische Versorgung der Bevölkerung zu sichern, war es Ziel des Projektes ZGN, eine Plattform zu schaffen, die die verschiedenen Akteurinnen und Akteure des Gesundheitswesens zusammenführt und ihr Miteinander fördert. Durch die Vernetzung aller Beteiligten, Bestandsaufnahmen, Standortanalysen und einer vorausschauenden Planung können auf kommunaler Ebene vorhandene Ressourcen effizienter genutzt und Potentiale erkannt werden. Auch nach Beendigung des Projektes werden wir weiter an diesem Ziel arbeiten.

Aufgrund der begrenzten zeitlichen und personellen Ressourcen wurde im Rahmen des Projektes beschlossen, sich zunächst auf einen Teilbereich des Landkreises Hersfeld-Rotenburg zu konzentrieren. Es wurde der Mittelbereich Heringen ausgewählt. Zu diesem zählen die vier Gemeinden Wildeck, Hohenroda, Philippsthal und Heringen.

Gemeinsam mit den Akteuren und Akteurinnen vor Ort arbeiteten wir in der Projektphase daran, interkommunale und sektorenübergreifende Konzepte zur langfristigen gesundheitlichen Versorgung der Bürgerinnen und Bürger zu erstellen und Schritt für Schritt zu realisieren.

Wir möchten uns beim Hessischen Ministerium für Soziales und Integration bedanken, dass es den Landkreis Hersfeld-Rotenburg im Rahmen des Wettbewerbs „Regionale Gesundheitsnetze“ als Förderregion ausgewählt hat und das Projekt in den Jahren 2014 und 2015 förderte.

Ergebnisse:

  • Beginn des Aufbaus eines regionalen und sektorenübergreifenden Gesundheitsnetzes unter Einbindung aller relevanten Akteure in der Modellregion Mittelbereich Heringen
  • Entwicklung eines selbständigen Projektes in der Gemeinde Philippsthal zum Aufbau eines Gesundheitszentrums
  • Beantragung einer Förderung bei der Robert-Bosch-Stiftung für die Entwicklung eines Konzepts zum Aufbau eines patientenorientierten Zentrums der Primär- und Langzeitversorgung in Bebra

Weitere Ziele nach der Projektlaufzeit:

  • Fortsetzung der Beratungen der Steuerungsgruppe auf Landkreisebene über die Projektlaufzeit hinaus, um auch zukünftig die Vorhaben im Landkreis zur Sicherung der gesundheitlichen Versorgung zentral zu koordinieren, zu planen und ggf. zu initiieren
  • Schaffung von Plattformen, um die Akteure des Gesundheitswesens zusammenzuführen und ihr Miteinander zu fördern (intersektorale Kommunikationsstruktur)

 

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen zum Projekt haben oder Akteurin bzw. Akteur des Gesundheitswesens im Landkreis Hersfeld-Rotenburg sind und sich engagieren möchten, steht Ihnen beim Landkreis Hersfeld-Rotenburg Marcel Mötzing unter der Telefonnummer 06621 87-9120 oder der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Kontakt:
Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
Fachdienst Gesundheit
Friedloser Str. 12
36251 Bad Hersfeld

 

Wichtige Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Startseite der Landkreis-Homepage und unter "Corona". Dort finden Sie die wichtigsten Informationen gebündelt und weitere Möglichkeiten, sich zu informieren. 

+++ Heilpraktikerprüfungen sind nur auf telefonische Anfrage möglich. Einschulungsuntersuchungen sind aufgrund der Coronapandemie bis auf Weiteres ausgesetzt. +++

 

 

 

 

Ansprechpartner

 

Frau Adelheid Merle 
Fachdienstleitung
Telefon:                   06621- 87 2401
Fax:                          06621- 87 2425 
Email:                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Herr Peter Artelt
stellvertretender Fachdienstleiter
Telefon:                    06621- 87 2400
Fax:                           06621- 87 2425
Email:                       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bankverbindung

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg • IBAN: DE26 5325 0000 0000 0000 31 • BIC: HELADEF1HER 

Postbank Frankfurt/M. • IBAN: DE92 5001 0060 0212 4776 07 • BIC: PBNKDEFF

 

Öffnungszeiten

Allgemeine Geschäftszeiten
der Kreisverwaltung

Montag, Dienstag
8:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch (Termine nach Vereinbarung)
8:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag
8:00 - 17:30 Uhr

Freitag
8:00 - 13:00 Uhr

Samstag (nur Zulassungsstelle in Bad Hersfeld)
9:00 - 12:00 Uhr

Wunschkennzeichen