Impfzentrum in der Göbel Hotels Arena

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg richtet ein Impfzentrum zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in der Göbel Hotels Arena in Rotenburg an der Fulda ein. Zusätzlich sollen mobile Impf-Teams beispielsweise in Senioren- und Pflegeheimen eingesetzt werden, um immobile Gruppen vor Ort zu...

weiterlesen

Sporthallen und DGHs im Kreis bleiben geschlossen

Die Sporthallen sowie Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser in Hersfeld-Rotenburg bleiben grundsätzlich weiterhin und bis zum 20. Dezember geschlossen. Darauf haben sich Landrat Dr. Michael Koch, die Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz und die 20 Bürgermeister im Landkreis...

weiterlesen

Wegen Jagd: L3159 zwischen Reckerode und...

Am Donnerstag, 3. Dezember und Freitag, 4. Dezember wird die Landesstraße 3159 „Lange Heide“ zwischen Kirchheim-Reckerode und Bad Hersfeld jeweils für den Zeitraum von 10 Uhr bis 16 Uhr voll gesperrt. Grund für die Vollsperrung der „Langen Heide“ ist die...

weiterlesen

Landkreis kooperiert mit Masken-Hersteller

1000-facher Schutz für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg: die Kreisverwaltung geht inmitten der Corona-Pandemie auf Nummer sicher und hat in dieser Woche alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem ISO-zertifizierten Mund-Nasen-Schutz ausgestattet. Die Masken kommen aus Bad Hersfeld und...

weiterlesen

Geflüchtete bereiten sich auf Arbeitswelt vor

Geflüchtete Frauen haben beim Einstieg in den Beruf oft das Nachsehen. Das soll sich jetzt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ändern. Vor knapp einem Monat ist das Kooperationsprojekt „Arbeit unterstützt Frauen!“ (AuF!) zwischen dem Landkreis und der Stadt Bad Hersfeld...

weiterlesen

Linggschule: Anbau für Betreuung schreitet voran

Sichtbare Veränderung an der Bad Hersfelder Linggschule: Gut ein halbes Jahr, nachdem die Pläne für den neuen Anbau mit Funktionsräumen in direkter Nähe zum Hauptgebäude im Beisein von Staatssekretär Patrick Burghardt vorgestellt wurden, sind die Maurer-,...

weiterlesen

"Gedenken ist wichtig, Corona-Rücksicht auch!"

Am Sonntag ist Volkstrauertag. Landrat Dr. Michael Koch und Harald Preßmann, Sprecher der 20 Bürgermeister im Kreis, betonen: Gedenken ist wichtig, aber der gegenseitige Schutz besonders gefährdeter Mitmenschen in Zeiten der Corona-Pandemie ebenso. Sie zeigen Verständnis...

weiterlesen

Landkreis hilft Neubürgern mit neuer Plattform

Startschuss für "Integreat": Wie aus der Idee für eine Bürgerservice-App und einer Bachelor-Thesis eine nützliche Online-Plattform mit über 190 Unterkategorien und –seiten entsteht, weiß Alexander Hacker genau. Als Mitarbeiter der Stabsstelle Digitalisierung...

weiterlesen

Aktuelle Infos zum Coronavirus im Kreis Hersfeld-Rotenburg

 

Wie kann ich mich vor dem neuartigen Coronavirus schützen? Wie verhalte ich mich bei Symptomen? Wo kann ich mich informieren? Auf den folgenden Seiten halten wir aktuelle Informationen zum Coronavirus für interessierte Bürgerinnen und Bürger bereit. 

Corona-Regeln, gültig seit Sonntag, 8. November:

 

Aktuelle Fallzahlen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg (Stand: 27.11.2020, 12 Uhr)              

Bestätigte Infektionen insgesamt: 982 (+23 zum Vortag)

Bestätigte aktive Corona-Fälle: 298

Genesungen: 654 (+24 zum Vortag)

Todesfälle: 30 (+1 zum Vortag)

Sieben-Tage-Inzidenz: 95,5

Personen in Quarantäne: 909

 

inzidenz27.11.Unbenannt

 

RegionaleVerteilung27.11.Unbenannt

 

gesamtverteilung27.22.Unbenannt 

 

Wichtige Telefonnummern

telefon blau

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg hat ein Bürgertelefon zum Thema Corona eingerichtet. Unter der Telefonnummer 06621 87 87 87 können sich Bürgerinnen und Bürger montags bis freitags während der Geschäftszeiten der Kreisverwaltung informieren (Montag, Dienstag: 8 - 16 Uhr, Mittwoch, Freitag: 8 - 13 Uhr, Donnerstag: 8 - 17.30 Uhr). Eine hessenweite Hotline zu dem Thema ist unter der Nummer 0800 555 4666 montags von 8 bis 20 Uhr und dienstags bis donnerstags von 9 bis 15 Uhr erreichbar. Der ärztliche Bereitschaftsdienst gibt unter der 116 117 rund um die Uhr Auskunft.

+++ In unserem Fragenkatalog werden die häufigsten Anliegen geklärt, die uns über das Bürgertelefon erreichen. +++ 

Alle Verordnungen des Landes Hessen in Lesefassung auf einen Klick

1. Corona-Verordnung: Quarantäne für Reiserückkehrer - Barrierefreie Versionen (verschiedene Sprachen) 

• Anlage zur 1. Corona-Verordnung: Anzeige einer Arbeitsaufnahme 

• 1. Corona-Verordnung: keine Freitestung mehr! Gültig ab 08.11. 

• 2. Corona-Verordnung: Krankenhaus und Pflegeeinrichtungen, Schul- und Kitabesuch   

• Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung 

Auslegungshinweise zur Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung  


Stellenangebote

Die Stellenangebote des Landkreises Hersfeld-Rotenburg.

KFZ & Verkehr

Informationen über Kfz-Zulassung, Großraum-/ Schwertransporte etc.

Kontakt

Hier können Sie mit dem Landkreis Kontakt aufnehmen.

Formulare

Hier können Sie Formulare und Merkblätter downloaden.

Kinder, Jugend und Familie

Hier finden Sie die Aufgabenpalette der Kinder- und Jugendhilfe.

Ratsinfosystem

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu den Gremien und Sitzungen

Teilen

Wunschkennzeichen

Der Landkreis bei Facebook

Button zu Facebook

KFZ-Online-Portal

Logo ikfz

Öffnungszeiten

Allgemeine Geschäftszeiten 
der Kreisverwaltung

Montag, Dienstag
8:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch (Termine nach Vereinbarung)
8:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag
8:00 - 17:30 Uhr

Freitag
8:00 - 13:00 Uhr

Samstag (nur Zulassungsstelle in Bad Hersfeld und Bürgerservice-Büro in Rotenburg)
9:00 - 12:00 Uhr

Kontakt
Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
Fachdienst Gesundheit
Friedrich-Ebert-Straße 9
36251 Bad Hersfeld

 

Der Sozialpsychiatrische Dienst im Landratsamt ist ein kostenfreies, individuelles und vertrauliches Beratungs- und Unterstützungsangebot für Menschen ab 18 Jahren

  • in psychischen Krisen
  • mit seelischen Problemen
  • mit psychischen Erkrankungen
  • mit zusätzlichen Suchterkrankungen bzw. Suchtmittelmissbrauch
  • und mit geistigen Beeinträchtigungen
  • sowie für Angehörige und Menschen aus dem sozialen Umfeld der betroffenen Person

 

Folgende Beratungswege sind möglich:

  • persönlich im Gesundheitsamt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, Friedloser Str. 12, Bad Hersfeld
  • telefonisch
  • Hausbesuche

 

Zu den Angeboten zählen:

  • Kontaktaufnahme und Beratungsgespräche für Betroffene und Angehörige
    Sie können mit uns über Ihre Sorgen, Ängste, Erlebnisse, Gefühle und Alltagsprobleme reden.
  • Vermittlung von Hilfen
    Wir beraten Sie zu psychosozialen Hilfemöglichkeiten und mit Ihnen nach geeigneten Wegen.
  • Krisenintervention
    Wir beraten Sie kurzfristig und organisieren weiterführende Hilfen.

 

 

Ansprechpartner

 

Alexander Marksteder
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Telefon:                     06621- 87 2413
Fax:                            06621- 87 2425
Zimmer-Nr.:              520
E-Mail:                       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Maria Horn
Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin

Telefon:                    06621- 87 2436
Fax:                           06621- 87 572436
Zimmer-Nr.:             524
E-Mail:                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Oliver Rimbach
Sozialpädagoge/Sozialarbeiter B.A
.

Telefon:                    06621- 87 2437
Fax:                           06621- 87 572437
Zimmer-Nr.:             523
E-Mail:                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Christina Heinzerling
Verwaltungsfachangestellte

Telefon:                   06621- 87 2440
Fax:                          06621- 87 2425
Zimmer-Nr.:            526
E-Mail:                     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt
Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
Fachdienst Gesundheit
Friedrich-Ebert-Straße 9
36251 Bad Hersfeld

 

Gesundheitliche Beratung für Prostituierte gemäß § 10 ProstSchGKondom, Präservativ, Empfängnisverhütung, Schutz

Am 1. Juli 2017 ist das neue Prostituiertenschutzgesetz in Kraft getreten.

Wer als Prostituierte oder Prostituierter arbeiten möchte, muss eine gesundheitliche Beratung wahrnehmen. Es handelt sich nicht um eine Untersuchung, sondern um ein beratendes Gespräch.

Bei der gesundheitlichen Beratung geht es um Krankheitsverhütung, Empfängnisverhütung, Schwangerschaft, Risiken von Alkohol- und Drogenkonsum, sowie um Unterstützungsangebote.


Die Beratung ist vertraulich! Es findet keine Dokumentation statt!

 

Kosten

  • Die Kosten für die gesundheitliche Erstberatung betragen 44,00 €, die Folgeberatung 28,00 €.     Der Betrag ist bar zu bezahlen.

Benötigte Unterlagen

  • Zu dem Beratungstermin, zu dem man sich vorher telefonisch anmelden muss, ist der Personalausweis oder der Reisepass mitzubringen.
  • Außerdem der Impfausweis falls vorhanden.

Gültigkeit der Bescheinigung

  • Die gesundheitliche Beratung muss alle 12 Monate wiederholt werden. Prostituierte, die jünger als 21 Jahre alt sind, müssen die Beratung alle 6 Monate wiederholen.

 

Ansprechpartner

Frau Uta Heinz                 

Telefon:  06621 - 87 2407              

E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Frau Jutta Freisinger   

Telefon: 06621 - 87 2406             

E-Mail:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Wettbewerb „Regionale Gesundheitsnetze“ führte der Landkreis Hersfeld-Rotenburg vom 01.10.2014 bis zum 31.12.2015 das Projekt „Zukunftssicheren Gesundheitsnetzes für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg“ (ZGN) durch. Mit dem Projekt war der Landkreis Hersfeld-Rotenburg eine von insgesamt neun Förderregionen, die durch das Land Hessen unterstützt wurden.

Unter der Leitung der Beauftragten für Zukunftsfragen mündeten die Ergebnisse der AG Ärztliche Versorgung im Rahmen des MORO Aktionsprogramms Regionale Daseinsvorsorge in ein Konzept für ein Zukunftssicheres Gesundheitsnetz. Das Projekt ist beim Fachdienst Gesundheit wie auch im Büro des Landrats angesiedelt. Die Beauftragte für Zukunftsfragen hat die Projektleitung inne.

Logo_Land_HessenDamit übernimmt der Landkreis Verantwortung für kommende Entwicklungen im Gesundheitssektor und antwortet auf die Probleme einer alternden Gesellschaft und einer erschwerten Nachwuchsgewinnung im ärztlichen Bereich, die vor allem in ländlichen Regionen besonders zu Tage treten. Künftig werden vermehrt ärztliche Versorger und Versorgerinnen ausscheiden, was besonders in Bezug auf die Hausärzte und -ärztinnen problematisch ist. Droht nämlich einer Kommune, dass sie ihren hausärztlichen Versorger verliert, sind die sekundären gesundheitlichen Versorger um ihn herum, wie beispielsweise Therapeuten und Arzneimittelversorger, ebenfalls in ihrem Bestehen gefährdet.

Um langfristig die medizinische und pflegerische Versorgung der Bevölkerung zu sichern, war es Ziel des Projektes ZGN, eine Plattform zu schaffen, die die verschiedenen Akteurinnen und Akteure des Gesundheitswesens zusammenführt und ihr Miteinander fördert. Durch die Vernetzung aller Beteiligten, Bestandsaufnahmen, Standortanalysen und einer vorausschauenden Planung können auf kommunaler Ebene vorhandene Ressourcen effizienter genutzt und Potentiale erkannt werden. Auch nach Beendigung des Projektes werden wir weiter an diesem Ziel arbeiten.

Aufgrund der begrenzten zeitlichen und personellen Ressourcen wurde im Rahmen des Projektes beschlossen, sich zunächst auf einen Teilbereich des Landkreises Hersfeld-Rotenburg zu konzentrieren. Es wurde der Mittelbereich Heringen ausgewählt. Zu diesem zählen die vier Gemeinden Wildeck, Hohenroda, Philippsthal und Heringen.

Gemeinsam mit den Akteuren und Akteurinnen vor Ort arbeiteten wir in der Projektphase daran, interkommunale und sektorenübergreifende Konzepte zur langfristigen gesundheitlichen Versorgung der Bürgerinnen und Bürger zu erstellen und Schritt für Schritt zu realisieren.

Wir möchten uns beim Hessischen Ministerium für Soziales und Integration bedanken, dass es den Landkreis Hersfeld-Rotenburg im Rahmen des Wettbewerbs „Regionale Gesundheitsnetze“ als Förderregion ausgewählt hat und das Projekt in den Jahren 2014 und 2015 förderte.

Ergebnisse:

  • Beginn des Aufbaus eines regionalen und sektorenübergreifenden Gesundheitsnetzes unter Einbindung aller relevanten Akteure in der Modellregion Mittelbereich Heringen
  • Entwicklung eines selbständigen Projektes in der Gemeinde Philippsthal zum Aufbau eines Gesundheitszentrums
  • Beantragung einer Förderung bei der Robert-Bosch-Stiftung für die Entwicklung eines Konzepts zum Aufbau eines patientenorientierten Zentrums der Primär- und Langzeitversorgung in Bebra

Weitere Ziele nach der Projektlaufzeit:

  • Fortsetzung der Beratungen der Steuerungsgruppe auf Landkreisebene über die Projektlaufzeit hinaus, um auch zukünftig die Vorhaben im Landkreis zur Sicherung der gesundheitlichen Versorgung zentral zu koordinieren, zu planen und ggf. zu initiieren
  • Schaffung von Plattformen, um die Akteure des Gesundheitswesens zusammenzuführen und ihr Miteinander zu fördern (intersektorale Kommunikationsstruktur)

 

Kontakt

Wenn Sie noch Fragen zum Projekt haben oder Akteurin bzw. Akteur des Gesundheitswesens im Landkreis Hersfeld-Rotenburg sind und sich engagieren möchten, steht Ihnen beim Landkreis Hersfeld-Rotenburg Marcel Mötzing unter der Telefonnummer 06621 87-9120 oder der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Kontakt:
Kreisausschuss des Landkreises Hersfeld-Rotenburg
Fachdienst Gesundheit
Friedloser Str. 12
36251 Bad Hersfeld

 

                     ++ Heilpraktikerprüfung auf telefonische Anfrage ++
                     ++ Einschulungsuntersuchungen sind bis auf weiteres ausgesetzt ++

 

    !Aktuelles zum Coronavirus!  

 

++ Wenn Sie positiv auf COViD_19 getestet wurden, begeben Sie sich umgehend in häusliche Quarantäne und nehmen Sie Kontakt mit Ihrem zuständigen Gesundheitsamt auf ++

  • Corona Abstrichuntersuchungen werden im Gesundheitsamt nichtdurchgeführt
  • Für Fragen rund um das Thema Coronavirus, steht Ihnen von montags- freitags eine hessenweite Hotline in der Zeit von 8.00Uhr – 20.00Uhr unter der Telefonnummer: 0800 5554666 zur Verfügung
  • Bürgerservice- Telefon des Landkreises Hersfeld- Rotenburg: 06621/ 87 87 87

 

 Sorgen kann man teilen

Wir sind auch in der Corona-Zeit/Krise für sie da.

Was auch immer Sie beschäftigt oder Sie an Ihre Grenzen stoßen lässt, wir sind offen für Sie und stehen Ihnen 
Herr Marksteder vom Sozialpsychiatrischen Dienst unter der 

Telefonnummer: 06621/ 87 2413 zur Verfügung

 

 

 

 

Masek

 !! Maskenpflicht in Hessen                                                                          

Ab wann gilt die Maskenpflicht?

  • Ab Montag den 27.04.2020 in ganz Hessen

Für welche Bereiche gilt eine Maskenpflicht?

  • In Fahrzeugen des öffentlichen Personennahverkehrs (Bus/Bahn)
  • Publikumsbereiche von Geschäften
  • Bank und Postfilialen

Für wen gilt die Maskenpflicht?

  • Für alle Bürgerinnen und Bürger über 6 Jahre
  • Personen, denen es Aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder einer Behinderung nicht möglich ist einen Mund- Nasen- Schutz zu tragen sind davon ausgenommen

Welche Konsequenz hat eine nicht Einhaltung dieser Pflicht?

  • Das Nichttragen einer Maske stellt eine Ordnungswidrigkeit dar
  • Bei einem erneuten Verstoß kann ein Bußgeld von 50€ erhoben werden

Was ändert sich dadurch?

  • Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln werden durch das Tragen einer Alltagsmaske nicht außer Kraft gesetzt und sollen weiter eingehalten werden.

 

 

 

 

Informative Internetseiten:

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

 

Frau Adelheid Merle 
Fachdienstleitung
Telefon:                   06621- 87 2401
Fax:                          06621- 87 2425 
Email:                      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Herr Peter Artelt
stellvertretender Fachdienstleiter
Telefon:                    06621- 87 2400
Fax:                           06621- 87 2425
Email:                       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Bankverbindung

Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg • IBAN: DE26 5325 0000 0000 0000 31 • BIC: HELADEF1HER 

Postbank Frankfurt/M. • IBAN: DE92 5001 0060 0212 4776 07 • BIC: PBNKDEFF

 

Öffnungszeiten

Allgemeine Geschäftszeiten
der Kreisverwaltung

Montag, Dienstag
8:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch (Termine nach Vereinbarung)
8:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag
8:00 - 17:30 Uhr

Freitag
8:00 - 13:00 Uhr

Samstag (nur Zulassungsstelle in Bad Hersfeld)
9:00 - 12:00 Uhr

Wunschkennzeichen