700.000 Euro Förderung für die Kaliregion

Wie wird die Region nach dem langfristig zu erwartenden Ende des Kalibergbaus ab dem Jahr 2060 konkret aussehen? Dieser Frage haben sich die CDU-Landräte Dr. Michael Koch (Hersfeld-Rotenburg), Reinhard Krebs (Wartburgkreis) und Bernd Woide (Fulda) in den vergangenen Jahren mit Nachdruck...

weiterlesen

IKZ im Vergabewesen: "Gemeinsam geht's leichter"

Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg kooperiert mit 14 kreisangehörigen Kommunen im Auftrags- und Vergabewesen: Bad Hersfeld, Bebra, Heringen, Rotenburg a.d. Fulda, Friedewald, Haunetal, Hohenroda, Krichheim, Neuenstein, Niederaula, Philippsthal, Ronshausen, Schenklengsfeld und Wildeck...

weiterlesen

Koch & Grunwald zur Gesundheitsversorgung im Kreis

Aufgrund der großen Nachfrage auch im Anschluss an die digitale Bürgersprechstunde von Landrat Dr. Michael Koch gemeinsam mit Rotenburgs Bürgermeister Christian Grunwald finden Interessierte in diesem Artikel einen Video-Zusammenschnitt mit den wichtigsten Inhalten und Botschaften.

weiterlesen

Landrat kündigt Öffnung der Kreis-Sporthallen an

Landrat Dr. Michael Koch hat am Donnerstag die zeitnahe Öffnung aller Kreis-Sporthallen angekündigt. Neben dem Schulsport sollen auch Einzellösungen für den Leistungs- und Individualsport möglich sein.

weiterlesen

Kreis übernimmt Schul-Betreuungskosten im März

Auf Initiative von Landrat Dr. Michael Koch hat der Kreisausschuss in seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, dass der Landkreis die fehlenden Kosten in der Schulbetreuung auch für den Monat März 2021 übernimmt.

weiterlesen

Volker Bouffier zu Besuch im Landratsamt

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat sich heute während eines Besuchs in Bad Hersfeld gemeinsam mit Landrat Dr. Michael Koch einen Überblick über das Corona-Infektionsgeschehen und die Kontaktnachverfolgung auf Kreisebene verschafft. Bei einem Vor-Ort-Termin im...

weiterlesen

Auftaktveranstaltung des Klimaschutzbeirats

Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg steht ein Klimaschutzbeirat kurz vor der Gründung: Am Dienstagabend fand bereits eine digitale Kick-Off-Veranstaltung des Klimaschutzbeirats statt, zu der Landrat und Vorsitzender Dr. Michael Koch eingeladen hatte. „Als Mitglied der Klima-Kommunen in...

weiterlesen

Finanzminister & Landrat im Gespräch mit Firmen

„Den Unternehmen, denen es Ende 2019 einigermaßen gut ging, den wollen wir mit aller Kraft helfen. Das ist unsere Maxime und die ist auch richtig.“ So lautet das Fazit des digitalen Corona-Gesprächs mit dem hessischen Finanzminister Michael Boddenberg, zu dem Landrat Dr....

weiterlesen

Für das Lösen des ersten Fischereischeins (siehe Fischereischein) ist in aller Regel eine bestandene Fischerprüfung erforderlich. In dieser Prüfung sind ausreichende Kenntnisse über Fischarten, die Hege der Fischbestände und Pflege der Fischgewässer, die Fanggeräte und deren Gebrauch, die Behandlung gefangener Fische und die fischereirechtlichen, tierschutzrechtlichen und naturschutzrechtlichen Vorschriften nachzuweisen. Der Hessischen Fischerprüfung stehen Staatliche oder Staatlich anerkannte Fischerprüfungen der anderen Bundesländer gleich.

Von der Ablegung der Fischerprüfung sind u. a. befreit:

  1. Jugendliche, wenn sie einen Jugendfischereischein lösen,
  2. beruflich ausgebildete Fischer mit entsprechender Abschluss- oder Meisterprüfung sowie Personen, die hierzu ausgebildet werden,
  3. Personen, die auf dem Gebiet der Fischerei wissenschaftlich ausgebildet sind,
  4. Personen, die im Inland keinen Wohnsitz haben oder die dem Diplomatischen Corps angehören und im Besitz eines ausländischen Fischereischeines sind.

Fischereischein
(Leistungsbeschreibung im Hessen-Finder)

 
 
Landkreis Hersfeld-Rotenburg - Ordnungs- und Gewerbewesen
Friedloser Straße 12 
36251 Bad Hersfeld, Kreisstadt
 
Telefon06621 87-0
E-Mail über KontaktformularKontakt aufnehmen