Landrat Koch und Sozialdezernentin Elke Künholz: „Kirchen und Tafeln leisten unverzichtbaren Beitrag zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft“

In Hersfeld-Rotenburg gibt es jetzt kostenlos Masken für Bedürftige: Der Landkreis hat insgesamt 40.000 medizinische Masken an die Bebraer und Bad Hersfelder Tafel verteilt – eine Spende der hessischen Landesregierung. Bei den Tafeln sollen sie in den kommenden Tagen an Menschen mit geringen Einkommen verteilt werden.

Gruppenbild BebraerTafel

20.000 Masken für die Bebraer Tafel: Landrat Dr. Michael Koch und Sozialdezernentin Elke Künholz (rechts) übergaben die Masken-Spende des Landes Hessen an die Leiterin der Tafel Bebra/Rotenburg Dagmar George (von links), Gundula Pohl, beim Diakonischen Werk zuständig für die Tafeln, und Dekanin Gisela Strohriegl. Foto: Landkreis Hersfeld-Rotenburg


Wegen der Corona-Pandemie leistet die Bebraer Tafel aktuell nur einen Notbetrieb: Anstatt drei Termine pro Woche gibt es derzeit nur einen. Der nächste Termin für Bebra ist kommenden Dienstag, 9. Februar. Dann werden nicht nur Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben, sondern auch Schutzmasken kostenlos verteilt. Das passiert unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen an der frischen Luft und unter orange leuchtenden Pavillons im Hinterhof des Diakonischen Werks in Bebra.

Gisela Strohriegl, Dekanin des Kirchenkreises Hersfeld-Rotenburg, sagt: „Unser Dank gilt allen Ehrenamtlichen, die uns auch in diesen schwierigen Zeiten unterstützen. Ohne sie wäre das alles überhaupt nicht möglich.“ Strohriegl hofft zudem, dass auch die risikobehafteten älteren Ehrenamtlichen bald wieder mit anpacken können. Denn die werden derzeit nicht eingesetzt. Sie sagt: „Der Schutz unserer Helferinnen und Helfer liegt uns besonders am Herzen.“

Landrat Dr. Michel Koch und Sozialdezernentin Elke Künholz danken den Kirchen und den Tafeln, die die Gesellschaft so viel besser machen: „Die Corona-Pandemie verlangt von den Bürgerinnen und Bürgern sehr viel ab. Uns allen fehlen die sozialen Kontakte. Aber gerade die Kirchen haben Angebote geschaffen, um Menschen auch generationenübergreifend miteinander in Kontakt zu bringen. Sie leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft.“ 

BebraerTafel Maske tragen

Sicherheit geht vor – Auch bei der Ausgabe der Bebraer Tafel müssen medizinische Masken getragen werden.


Das sind die nächsten Termine für die Essens- und Maskenausgabe in Rotenburg und Bebra:

  • Rotenburg (im Bürgerzentrum, Am Bahnhof): Freitag, 5. Februar
  • Bebra (Diakonisches Zentrum, Im Bilder 28): Dienstag, 9. Februar